"Das Fest"
"Das Fest" schrieb 2018 eine schwarze Null. | Foto: Hora

Ticketverkauf am 27. November

„Das Fest“ schrieb 2018 eine schwarze Null

Anzeige

„Das Fest“ hat in diesem Jahr eine schwarze Null geschrieben. „Damit werden wir den städtischen Zuschuss nicht in Anspruch nehmen“, erläutert Cheforganisator Martin Wacker.

Dies sei erstmals in der Geschichte der Fall. Eigentlich hätte Karlsruhe 140.000 Euro bereitgestellt.

Sponsoren stehen hinter „Das Fest“

Das Ergebnis führt Wacker auf die größere Unterstützung durch Sponsoren zurück. Zudem seien gute Erlöse beim Getränkekonsum erzielt worden.

Insgesamt zählte „Das Fest“ 240.000 Besucher, inklusive Vor-Fest und India Summer Days. „Obwohl der Sommer insgesamt sehr gut ausfiel, hatten wir beim Vor-Fest einen Regentag. Und beim eigentlichen Fest standen wir kurz vor dem Komplettabbruch. In letzter Sekunde drehte die Unwetterfront ab“, so Wacker.

Wetterabhängig

Dies zeige einmal mehr, wie wetterabhängig solche Veranstaltungen sind. Genau deshalb schloss er für das Open-Air-Festival auch eine Ausfall-Versicherung ab.

In diese sowie in mehr Sicherheit flossen die Mehreinnahmen aus dem erhöhten Ticketpreis. Erstmals wurden in diesem Jahr zehn statt fünf Euro pro Tag fällig. Dafür konnte mit der Eintrittskarte auch der ÖPNV genutzt werden. Kostenpflichtig ist ohnehin nur der Bereich vor der Haupttribüne. Mehr als 70 Prozent des Programms sind frei zugänglich.

Ticketverkauf startet im November

In diesem Jahr startet der Ticketverkauf am 27. November. Erneut werden pro Tag zehn Euro fällig. Karten gibt es unter anderem in den BNN-Geschäftsstellen.

Am Abend zuvor wird Wacker erste Geheimnisse zum Programm auf der Hauptbühne 2019 lüften. „Das Fest“ findet dann vom 19. bis 21. Juli statt. Das Vor-Fest beginnt am 12. Juli.