NEUES TRIO: Die Neuzugänge Brandon Connley, Kenneth Craig Ross-Miller und Bryan Coleman (von links) im Training der PSK Lions. | Foto: GES

Neuer Center

Die PSK Lions treiben Kader-Umbau voran

Anzeige

Die PSK Lions haben erneut auf dem Transfermarkt zugeschlagen und einen neuen Center verpflichtet. Brandon Conley wechselte vom BC Hallmann Vienna zu dem in Abstiegsgefahr schwebenden Basketball-Zweitligisten aus Karlsruhe.

Nach Flügelmann Bryan Coleman und Aufbauspieler Kenneth Craig Ross-Miller ist Brandon Conley damit der dritte US-Neuzugang, mit dem die PSK Lions im November auf den schlechten Saisonstart reagiert haben. Alle Nachverpflichtungen bringen Profi-Erfahrung mit. Die Mannschaft von Trainer Ivan Rudez, die an ihrem spielfreien Wochenende zuletzt auf den vorletzten Rang abgerutscht ist, verlor sieben ihrer bislang zehn Saisonspiele.

Getrennt hat sich der Club nach Informationen dieser Redaktion von Rookie Josh Nzeakor, der einen Try-out-Vertrag besaß. Zuvor hatten sich die Lions bereits mit Justin Gordon auf eine Vertragsauflösung geeinigt. Möglicherweise trennt sich der Verein noch von einem weiteren Profi.

Mehr Wucht unterm Korb

Vom mehr als 100 Kilogramm schweren US-Center Conley erhoffen sich die Karlsruher mehr Wucht unterm Korb. Der 25-Jährige spielte vor seinem Engagement in Wien bereits mit dem anderen Neu-Löwen Coleman bei UU Korihait in Finnlands Erster Liga zusammen. Coleman hatte bei der Niederlage in Kirchheim sein Debüt im Team von Chefcoach Ivan Rudez gefeiert.

Nächsten Samstag (19 Uhr) steht für das personell stark veränderte Rudel der PSK Lions die Auswärtspartie beim Team Ehingen auf dem Programm.