Naidoo
Er ist der Neue in der DSDS-Jury - und der zweite Badener: Xavier Naidoo aus Mannheim | Foto: Uwe Anspach/dpa-Archiv

Dieter Bohlen teilt mit

DSDS wird badisch: Xavier Naidoo und Pietro Lombardi in der Jury

Anzeige

Aus „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) wird „Baden sucht den Superstar“ – könnte man meinen, wenn man einen Blick auf die kommende 16. Staffel des RTL-Formats wirt. Immerhin stammt die Hälfte der Jurymitglieder aus Baden.

Dieter Bohlen hat es auf seinem Instagram-Account bestätigt: Xavier Naidoo wird neben ihm und Pietro Lombardi Anfang nächsten Jahres in der neuen DSDS-Jury sitzen. „Ich habe lange darum gekämpft“, so Bohlen, vor fünf Jahren habe man sich bereits einmal getroffen, jetzt sei es endlich raus.

Zwei Badener und Bohlen

Der 47-jährige in Mannheim geborene Naidoo ist neben Pietro Lombardi also der zweite Badener, der das neue Stimmwunder sucht. Immerhin kommt auch der 26-jährige Lombardi, der die achte DSDS-Staffel im Jahr 2011 gewann, aus Baden – nämlich aus Karlsruhe. Haben Kandidaten aus dem BNN-Einzugsgebiet nun bessere Chancen auf den Titel?

Sensation: „Hammer-Jury“

Ob Chefjuror Dieter Bohlen das bei der Auswahl bedacht hatte, ist unklar. Sicher ist jedoch, dass sich der 64-Jährige sehr über seinen Neuzugang freut. Naidoo, der sowohl solo als auch mit den Söhnen Mannheims erfolgreich ist, habe eine der „geilsten Stimmen“ und sei einer der besten Künstler in Deutschland. Es sei eine Sensation, dass der Mannheimer einen Platz in dieser „Hammer-Jury“ einnehme. Nun suche man noch weibliche Unterstützung. Die will RTL zeitnah bekannt geben.