Am Montagabend geriet auf der Tiefentalstraße im Karlsruher Stadtteil Durlach ein Fahrzeug in Brand, nachdem es dem 78-jährigen Fahrer zu lange dauerte auf den Abschleppdienst zu warten. | Foto: Hora

Durlach

Ungeduld eines 78-Jährigen verursacht Fahrzeugbrand

Anzeige

Am Montagabend geriet auf der Tiefentalstraße im Karlsruher Stadtteil Durlach ein Fahrzeug in Brand, nachdem es dem 78-jährigen Fahrer zu lange dauerte auf den Abschleppdienst zu warten.

Der 78-jährige Ford-Fahrer befand sich gegen 19 Uhr auf der Fiduciastraße von Durlach kommend auf dem Heimweg, als einer seiner Vorderreifen aufgrund einer Panne komplett die Luft verlor. Das vermeldet die Polizei in einer Pressemitteilung. Die Verständigung des Abschleppdienstes stellte den Ford-Fahrer demnach nicht zufrieden, da dieser ankündigte, erst in zwei Stunden vor Ort zu sein.

Der Fahrer des Pannenfahrzeugs setzte sich deshalb trotz des platten Vorderreifens wieder in Bewegung. Vermutlich aufgrund der Hitzeentwicklung des walkenden Reifens geriet das Fahrzeug in Brand und konnte erst durch die Feuerwehr wieder gelöscht werden. Der 78-jährige Brandverursacher erlitt durch diesen Vorfall einen Schock.

Die Tiefentalstraße musste zeitweise komplett gesperrt werden. Der erneut verständigte Abschleppdienst musste schließlich anstatt den Reifenschaden zu beheben das Autowrack abtransportieren.

(ots/BNN)