Im Jahr 2017 war der Global Game Jam zum fünften Mal zu Gast in Karlsruhe.
Beim „Global Game Jam 2020" entwickeln Programmierer auf der ganzen Welt innerhalb von 48 Stunden Spiele zu einem vorgegebenen Thema. | Foto: HfG Karlsruhe

Digital

Ein Muss für Spiele-Entwickler: „Global Game Jam 2020“ startet in Karlsruhe

Anzeige

Der „Global Game Jam“, kurz GGJ, ist das weltweit größte Game-Jam Event. An zahlreichen Orten auf der ganzen Welt treffen sich erfahrene Spieleentwickler und -designer und solche, die es mal werden wollen. 2020 auch wieder in Karlsruhe. Innerhalb von nur 48 Stunden werden zeitgleich Computerspiele zu einem vorgegebenen Thema entwickelt. Beginn ist am 31. Januar um 16 Uhr.

Während des GGJ arbeiten die Gamedesigner üblicherweise die gesamte Nacht durch, um die kompletten 48 Stunden nutzen zu können. In Karlsruhe „jammen“ bereits zum achten Mal rund 50 Personen an der Hochschule für Gestaltung (HfG).

Mehr zum Thema: HfG veranstaltet „Global Game Jam 2017“

Am dritten Tag ist es dann soweit: Die Ergebnisse werden präsentiert. Die Vorstellung der in den beiden Tagen zuvor entstandenen, einzigartigen Spiele ist öffentlich und kostenlos. Das Event wird unterstützt vom ZKM Karlsruhe, vom K3 Kultur- und Kreativwirtschaftsbüro und von Gameforge Karlsruhe.

Die englischsprachige, offizielle Website von GGJ stellt Live-Streams bereit, die über den Twitch-Channel der Website angesehen werden können. So können Interessenten den Fortschritt der Jammer weltweit mitverfolgen – von Ägypten über Namibia bis nach Lettland.

Am Sonntag, 2. Februar, ab 17 Uhr, können sich Besucher die Ergebnisse des GGJ der Karlsruher Gamedesigner in der HfG, Lorenzstraße 19, anschauen. Online können die Games aus Karlsruhe später hier gespielt werden.