Starke Anziehungskraft: Das Festspielhaus Baden-Baden lockt mit Weltstars und einem attraktiven Programm jährlich rund 160.000 Besucher an. 2018 feiert edas zweitgrößte Opern- und Konzerthaus Europas sein 20-jähriges Bestehen.
Klassik-Veranstaltungen wie im Festspielhaus in Baden-Baden sind für Neulinge oft unbekanntes Terrain. | Foto: Deck

Händel- und Osterfestspiele

Einsteiger-Guide für Oper und Klassik-Konzert: Was man anzieht und wann man klatschen darf

Anzeige

Alle Jahre wieder locken renommierte Events wie die Internationalen Händel-Festspiele Karlsruhe und die Osterfestspiele am Festspielhaus Baden-Baden Liebhaber der klassischen Musik in die Region. Doch wie finden sich Neulinge zurecht? Wir klären die wichtigsten Fragen.

Von unserer Mitarbeiterin Elisa Reznicek

Welche Veranstaltungen bei den Händel-Festspielen sind für Einsteiger geeignet?

Wer Glitzer, Glamour und eine deutliche Prise Humor verträgt, ist bei Max Emanuel Cenčićs knallbunter Inszenierung der Händel-Oper „Serse“ bestens aufgehoben (ab 21.2.2020, Restkarten/Stehplätze). Schon bei den Internationalen Händel-Festspielen 2019 sorgte die kurzerhand nach Las Vegas verlegte mehrstündige „Händel-Show“ für großes Hurra. „Man würde jederzeit Netflix kündigen, um das öfter zu erleben …“, jubelte sogar die Fachpresse.

Mehr zum Thema: Das sind die Highlights der Karlsruher Händel-Festspiele

Gleichermaßen klangschön und vergleichsweise „Einsteiger-freundlich“, da kürzer und im besten Wortsinn gefälliger, geht es zudem beim Festkonzert der Händel-Solisten zu, bei dem Auszüge aus der Barockopernliteratur mit dem Cembalo-Konzert in D-Dur von Wilhelm Friedemann Bach und dem 5. Brandenburgischen Konzert von Johann Sebastian Bach kombiniert werden (20.2.2020).

Mehr zum Thema: Jakub Józef Orliński, Star der Karlsruher Händel-Festspiele, fand Oper früher „uncool“

In ist, wer drin ist: Wo gibt’s Karten?

Für die prominent besetzten Leuchtturm-Veranstaltungen wie Opern, Gala- und Sonderkonzerte ist es unbedingt erforderlich, sich rechtzeitig – das heißt mehrere Wochen bis Monate im Voraus – um Karten zu kümmern, denn oft sind diese Termine bereits lange im Vorfeld ausverkauft. Der Ticketkauf geht ganz einfach online oder an der Theaterkasse. Der Vorverkauf für die Wiederaufnahme der Händeloper „Tomoleo“ am 26.2.2021 ist beispielsweise schon gestartet.

Deutlich einfacher kommt man an Karten für „kleinere“ Veranstaltungen wie die spannende Reihe „Abendsterne“ an der Christuskirche. Hier kann man sich sogar oft noch spontan am selben Abend entscheiden.

Tipps für Sparfüchse

Der in der Evangelischen Stadtkirche Karlsruhe abgehaltene Ökumenische Festgottesdienst anlässlich der Händel-Festspiele (23.2.2020) kostet gar keinen Eintritt. Rabattierte Kartenkontingente, sogar für eigentlich ausverkaufte Events, haben in aller Regel zudem die verschiedenen Freunde und Freundeskreise des Hauses. Hier ist allerdings eine Mitgliedschaft erforderlich.

Bei den Osterfestspielen in Baden-Baden gibt es gut einstündige Meisterkonzerte von Mitgliedern der Berliner Philharmoniker an verschiedenen Orten in der Stadt – dieses Jahr rund um das Thema „Beethovens Kammermusik“. Der Eintritt kostet 25 Euro pro Veranstaltung, Vorverkauf wird dringend empfohlen.

Alles ausverkauft, was nun?

Sowohl für die Neuinszenierung von Händels Meisterwerk „Tolomeo, Re d’Egitto“ mit Shootingstar Jakub Józef Orliński als auch für die Wiederaufnahme des Publikumslieblings „Serse“ von und mit Max Emanuel Cenčićs (Regie, Hauptrolle) in Karlsruhe sind quasi alle Tickets vergriffen. Ähnliches gilt für die groß besetzten Konzerte bei den Händel-Festspielen.

Mehr zum Thema: 12.800 Barock-Freunde besuchen Karlsruher Händel-Festspiele 2019 

Ebenfalls einen starken Run gibt es auf die Veranstaltungen bei den Osterfestspielen in Baden-Baden. In deren Zentrum steht 2020 Ludwig van Beethovens „Fidelio“ mit den Berliner Philharmonikern unter Kirill Petrenko. Trotzdem gibt es verschiedene Wege, noch an Tickets zu kommen:

Tickets vor Ort von privat kaufen

Erfolg verspricht unter anderem ein frühes Erscheinen am Veranstaltungstag selbst. Häufig passiert es, dass direkt vor der Theaterkasse noch privat Tickets weiterverkauft werden, zum Beispiel wegen Krankheit. Hier sollte man nicht zu zögerlich sein und gegebenenfalls aktiv nachfragen, ob jemand ein Ticket abgeben möchte.

Stehplätze für einen günstigen Preis

Teilweise werden zudem direkt vom Haus selbst Stehplätze zu einem sehr günstigen Preis angeboten (nur bei ausverkauften Events, Hinweise gibt die Webseite des Veranstalters). Aber Achtung: Barock-Opern sprengen häufig die Drei-Stunden-Marke. Oft ist es möglich, sich nach der ersten Pause auf einen der wenigen freigebliebenen Plätze zu setzen – das ist aber nicht garantiert.

Warteliste nutzen

Eine Möglichkeit ist auch die Warteliste: Wenn die gewünschten Plätze nicht verfügbar sind, kann man sich im Vorfeld des Events online in eine Warteliste am Badischen Staatstheater eintragen. Sobald ein Platzwunsch erfüllt werden kann, bekommt man eine Nachricht.

Unbedingt Abstand nehmen sollte man hingegen von unseriösen Verkaufsplattformen wie Viagogo. Es ist nicht garantiert, dass die zu einem überteuerten Preis angebotenen Karten echt sind.

Mehr zum Thema: Von der Frau zum Mann in 45 Minuten: Selbstversuch in der Maske des Badischen Staatstheaters

Festspielhaus Baden-Baden
Das Festspielhaus in Baden-Baden lockt immer wieder Klassik-Fans in die Region. | Foto: Uli Deck/Archiv

Keine Angst vorm Faktencheck!

Wer angesichts der unzähligen Fachbegriffe wie Belcanto, Da-capo-Arien, Rezitative, Counter-Tenöre oder Opera buffa nur Bahnhof versteht und sich auch sonst kaum noch an die letzte Schulstunde Musik erinnern kann, ist nicht allein. Aber das ist längst kein Beinbruch oder Hinderungsgrund.

Programmheft kaufen

„Man sollte die Kraft der Musik nicht unterschätzen“, erklärt Geiger Daniel Hope, um Berührungsängste abzubauen. „Sie ist so groß, dass oft schon der erste Kontakt ausreicht, ein für alle Mal von ihr gefesselt zu sein.“ Darüber hinaus gibt es zu jeder Veranstaltung – normalerweise im Foyer sowie an den Garderoben – ein gedrucktes Programm mit Hintergrundinfos zu kaufen. Bei den Händel-Festspielen ist das sogar ein gedrucktes Programmbuch, das für alle Events dient.

Einführung besuchen

Oft findet zudem eine Einführung vor der eigentlichen Veranstaltung statt. Fast schon legendär sind die sehr kurzweiligen und unterhaltsamen Mini-Vorträge von Dariusz Szymanski am Festspielhaus Baden-Baden. So locker und verständlich wie er sprechen nur wenige über Klassik.

Wo beginnt die Innenstadt, wenn man von Westen her nach Baden-Baden fährt? Das Festspielhaus ist ein markanter Punkt.
Bei Klassikveranstaltungen in Baden-Baden geht es schick zu. | Foto: Bernd Kamleitner

Wie ist der Dresscode?

Ein schöner Abend verlangt nach einem schönen Outfit. Obwohl sich eine Oper nicht schlechter oder besser anhört, wenn man Jeans und Turnschuhe trägt, sollte man sich angemessen kleiden. Als Faustregel gilt: Je wichtiger das Event und je später die Uhrzeit, desto schicker die Kleidung. Bei Opern-Premieren und Galakonzerten ist also mehr tatsächlich mehr gefragt, während man bei einer Matinee am Vormittag oder einem Kammerkonzert am Nachmittag einen Gang zurückschalten kann und sollte.

Auch interessant: Kleidervorschriften werden bei Hitze in Baden-Baden gelockert

Dresscode „Black Tie“

Der Dresscode „Black Tie“ meint elegante Abendgarderobe für Damen und Herren, wobei die Regeln mittlerweile weniger streng ausgelegt werden. Wer als Frau kein Abendkleid hat, kann genauso gut in einem hochwertigen Hosenanzug und in einer schönen Bluse oder einem schicken Cocktailkleid mit mindestens Knielänge kommen. Männer liegen mit einem dunklen Anzug in Schwarz oder Dunkelblau, einem einfarbigen, gerne weißen Hemd und gegebenenfalls einer schicken Krawatte bei einem Opernbesuch nie falsch. Ein richtiges Ballkleid oder ein Frack sind – außer vielleicht bei der Eröffnung der Wagner-Festspiele in Bayreuth – jedoch „too much“.

Dresscode „Casual Chic“

Für nahezu alle anderen Veranstaltungen, die sich außerhalb des festlichen Abendprogramms am Badischen Staatstheater Karlsruhe oder Festspielhaus Baden-Baden bewegen, reicht meist „Casual Chic“. Eselsbrücke: Was beim ersten Besuch bei der zukünftigen Schwiegermutter passen würde, ist gut geeignet. Denn auch hier gilt: Die Kleidungsstücke sollten qualitativ gut und neuwertig sein (nicht abgenutzt, verwaschen, verschlissen; keine Jeans oder kurze Hosen) und die Schuhe sauber (Schnürschuhe, Pumps, Ballerinas; keine Sneakers oder Sandalen).

Die Bäume vor dem Staatstheater werden in den nächsten Wochen gefällt, um Platz für die Sanierung zu schaffen.
Besser durchs Taschentuch husten: Die gute Akustik in Häusern wie dem Badischen Staatstheater gebietet es, laute Störgeräusche zu vermeiden. | Foto: jodo

Was tun, wenn’s im Hals kratzt?

Der Klassiker in der Klassik ist das berühmt-berüchtigte Kratzen im Hals, das immer dann auftaucht, wenn das Orchester oder die Sänger eine sehr leise Stelle intonieren. Als Vorsorge dienen Hustenbonbons – am besten in der Dose und nicht im raschelnden Papier. Wenn man trotzdem husten muss, hilft ein sauberes Taschentuch vor dem Mund. Mit diesem lässt sich das Störgeräusch akustisch deutlich abmildern und es hilft zudem, die Ansteckungsgefahr bei den Sitznachbarn zu verringern.

Auch interessant: Badisches Staatstheater möglicherweise bald ohne Operndirektorin 

Wann darf geklatscht werden?

Geiger Daniel Hope hat diese Frage sogar als Aufhänger für sein Buch verwendet. „Wann darf ich klatschen? Ein Wegweiser für Konzertgänger“ heißt das unterhaltsame Machwerk, das hiermit allen Klassik-Einsteigern ans Herz gelegt sein soll. Die Kurzfassung rund ums Klatschen lautet: Bei Opern zum Ende des jeweiligen Aktes (nur in Ausnahmefällen bei besonders gut gelungenen Arien auch zwischendurch), bei Konzerten zum Ende der jeweiligen Gesamtkompositionen – das heißt zum Beispiel nach dem Ende einer Sinfonie und nicht nach den einzelnen Sätzen.

Selfie-Time mit Klassikstars – so klappt’s!

Während einer Oper oder einem Konzert zu fotografieren, ist in der Klassik anders als im Pop strengstens verboten. Oftmals gibt es nach den Veranstaltungen noch eine Autogrammstunde mit den Mitwirkenden, bei denen man sogar ein gemeinsames Selfie machen und einen kurzen Schwatz halten kann. Nett fragen sollte man vorher aber schon.