Toleranzraum: Ein Kinderwagen kommt zwischen Auto und Hauswand durch, wenn etwa 1,20 Meter Platz bleiben, wie auf diesem gestellten Bild Svenja Heilmann vom Weingartener Bürgerbüro und Ortspolizist Axel Oheim demonstrieren.
Das Parken auf dem Gehweg wurde in Karlsruhe jahrzehntelang geduldet, war aber nie legal. Aber auch mit der Toleranz ist jetzt Schluss. (Symbolfoto) | Foto: Marianne Lother

Ab Mitte Januar

Ende der Toleranz: Strafzettel für unerlaubtes Gehwegparken in Karlsruhe

Anzeige

Die Neuordnung des Gehwegparkens, das in Karlsruhe jahrzehntelang geduldet, aber nie legal war, steht vor dem Abschluss: Durlach ist der letzte von 27 Stadtteilen, wo nun Markierungen und Beschilderungen angebracht werden.

Auf Bürgersteigen, die breit genug sind, so dass Fußgängern mindestens 1,60 Meter Wegbreite bleibt, wurden Parkflächen ausgewiesen.

Alle anderen Gehwege sind für Autos tabu. Verstöße wird das Ordnungsamt ab Mitte Januar mit Strafzetteln ahnden.