Cargoräder ausprobieren konnten Interessierte bei der Eröffnung der Lastenkarle-Leihstation in der Käppelestraße, dem sechsten Standort in der Stadt. | Foto: Jodo

7 Lastenkarle in der Stadt

Kostenloses Leih-Lastenrad steht erstmals vor Karlsruher Supermarkt

Anzeige

Karlsruhes sechste Lastenkarle-Station ist etwas Besonderes: Erstmals stellt die Lastenrad-Initiative für die Region Karlsruhe ein kostenloses Leih-Lastenrad da auf, wo größere Einkäufe abzutransportieren sind. Die Leihstation ist an den Alnatura-Bio-Supermarkt in der Oststadt in der Käppelestraße angedockt.

Dort ist ab sofort ein E-Lastenrad mit langem Vorbau und stabilem Doppelständer auszuleihen. Bis zu 100 Kilogramm kann die Ladebox transportieren. Am Samstag testeten Interessierte anlässlich der Eröffnung der Leihstation auch andere Cargo-Räder mit und ohne E-Motor.

Bisher nur im inneren Stadtgebiet

Die Lastenkarle-Flotte ist bisher nur im inneren Stadtgebiet zu Hause. Die erste Station in Durlach hatte keinen Bestand, andere Lastenräder zogen um. Das Hauptkriterium für die Wahl von Standorten ist die Betreuung des Spezialrads samt Verleih und Rücknahme. Der Vorsitzende der Lastenkarle-Initiative, Manuel Quinting, will mit weiteren Gewerbetreibenden in der Stadt kooperieren. Das Angebot umfasst jetzt sieben Lastenkarle verschiedener Modelle, drei davon motorisiert.

Buchung übers Internet

Privatleute betreuen aktuell eines dieser Cargo-Leihräder in der Südstadt sowie zwei in der Nordstadt. In der Südweststadt ist der Mitmach-Laden in der Mathystraße 12 eine Leihstation. Ein Lastenkarle im Alten Schlachthof in der Oststadt steht bei einem Espresso-Anbieter, ein weiteres Modell in der westlichen Kaiserstraße wird vom Outdoor-Ausstatter Basislager betreut.

Mehr zum Thema: Stadt Karlsruhe bezuschusst Lastenräder mit bis zu 1200 Euro

Das Cargorad in der Käppelestraße hat laut Lastenradinitiative der Markt selbst beschafft. Dessen Mitarbeiter geben das Rad heraus und nehmen es zurück. Gebucht wird es per Internet über das System lastenkarle.de der Initiative. Ein Pate wartet das Cargorad ehrenamtlich. Die neue Station mache mit guter Lage und attraktiven Öffnungszeiten die Ausleihe für Benutzer besonders einfach, schildert Quinting seine Einschätzung.