Brand an der B36 | Foto: BNN

Großeinsatz für die Feuerwehr

Flächenbrand an der B36 bei Eggenstein

Anzeige

An der B36 auf Höhe von Eggenstein-Leopoldshafen brannten am Dienstag Abend die Felder. Nach Angaben der Polizei soll eine Fläche von rund 50.000 Quadratmetern betroffen gewesen sein.

Ein Flächenbrand in Eggenstein, anfangs rund 30 Quadratmeter groß auf Wald und Wiese, wuchs sich am späten Dienstagnachmittag zu einem Großeinsatz inklusive Hubschrauber für die Feuerwehr Eggenstein-Leopoldshafen aus: Der ursprüngliche Brand neben der B 36 auf Höhe der Ausfahrt Eggenstein erreichte schließlich laut Polizei eine Fläche von rund 50.000 Quadratemetern. Dazu kam dann noch eine kleine Brandstelle beim Spöcker Weg. Die Aufgabe des Polizeihubschraubers aus der Luft war es, für die Einsatzkräfte am Boden Bilder zu machen. Rund 100 Feuerwehrmänner aus dem Stadt- und Landkreis Karlsruhe waren im Einsatz, um die Flammen zu bekämpfen.

Brandursache unklar

Gegen 18.20 Uhr war das Feuer im Wesentlichen gelöscht. Menschen oder Gebäude waren nicht in Gefahr. Die Feuerwehr war noch mit kleineren Nachlöscharbeiten beschäftigt. Die Brandursache war laut Polizei am Dienstagabend noch unklar. Möglich ist, dass das Feuer an der B 36 durch eine weggeworfene Zigarettenkippe ausgelöst wurde. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 5.000 Euro.

Am Montag großer Einsatz bei Dettenheim

Bereits gestern hatte ein großer Flächenbrand bei Dettenheim die Feuerwehr in Atem gehalten. Dort brannten am Nachmittag rund 10.000 Quadratmeter Ackerfläche ab, nachdem ein Funken aus einem Mähdrescher die trockenen Pflanzen entzündet hatte. Die Feuerwehren aus Dettenheim, Linkenheim-Hochstetten und Graben-Neudorf waren dort mit insgesamt 40 Leuten im Einsatz.