Die Polizei hat in der Nacht von Montag auf Dienstag in der Erzbergerstraße in Karlsruhe angeblich mehrere Personen festgenommen. Zu dem Vorfall gab es verschiedene anonyme Hinweise an die Badischen Neuesten Nachrichten. | Foto: Bits and Splits – stock.adobe.com

Angeblich mehrere Festnahmen

Gerüchte über Karlsruher Spielhölle

Anzeige

In der Karlsruher Erzbergerstraße im C-Areal hat es in der Nacht von Montag auf Dienstag einen größeren Polizeieinsatz gegeben. Nach BNN-Informationen sollen mehrere Personen festgenommen worden sein. Die Polizei bestätigte gegenüber bnn.de, dass es einen Vorfall gab – weitere offizielle Informationen sollen folgen.

Angeblich soll es in dem Fall um illegale Glücksspiele gehen. Ein anonymer Hinweisgeber meldete sich schriftlich bei bnn.de und behauptet, dass mehrere Personen festgenommen worden seien. Weitere anonyme Informationen einer zweiten Quelle bekräftigen diese Gerüchte.

Die Lokalität soll im selben Gebäude wie ein dortiger Kindergarten untergebracht gewesen sein. Die Polizei bestätige gegenüber bnn.de telefonisch nur, dass es einen Vorfall gegeben habe und die Staatsanwaltschaft involviert sei. Zuerst hieß es, dass im Laufe des Donnerstags eine Pressemeldung veröffentlicht werden soll. Später kam dann die Information, dass die offiziellen Informationen von Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag veröffentlicht werden sollen.

Inzwischen haben Polizei und Staatsanwaltschaft Informationen zu der Durchsuchung veröffentlicht.