Auf Google Maps sehen Nutzer jetzt live die Verspätungen im ÖPNV.
Auf Google Maps sehen Nutzer jetzt live die Verspätungen im ÖPNV. | Foto: som/Andreas Fabry

KVV-Verspätungen live

Google Maps zeigt Nahverkehr in Karlsruhe jetzt in Echtzeit an

Anzeige

Google weiß vieles, bislang aber nicht, ob beim Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) alles nach Plan läuft oder der Bus gerade im Stau steckt. Denn seit Oktober 2017 können sich Nutzer von Google Maps zwar über die regulären Abfahrtszeiten von Bussen und Bahnen im KVV-Gebiet informieren, nicht aber über mögliche Verspätungen.

Das hat sich jetzt geändert: Ab sofort können Fahrgäste mithilfe von Echtzeitdaten abschätzen, ob die Straßenbahnen, S-Bahnen und Busse auf dem jeweiligen Routenverlauf pünktlich sind. Die Echtzeitdaten werden zentral über eine Schnittstelle des KVV in Richtung Google weitergeleitet und stehen somit rund um die Uhr zur Verfügung.

Karlsruhe überholt Stuttgart

„Der Karlsruher Verkehrsverbund ist in Süddeutschland mit diesem attraktiven Informationsangebot Vorreiter unter den Verkehrsverbünden“, sagt KVV- Sachgebietsleiter Maximilian Obenaus. Tatsächlich ist eine solche Echtzeitfunktion in Großstädten – zunächst in den USA, später auch in Deutschland – seit Jahren gang und gäbe, in Städten in der Größenordnung Karlsruhes allerdings bislang eine Besonderheit. Selbst der Verkehrsverbund in der Landeshauptstadt Stuttgart (VVS) bietet keinen vergleichbaren Service. Auf Anfrage heißt es dort: „Es wird daran gearbeitet.“

BNN/som