Klassische Rocksongs und atemberaubende Akrobatik erwartet die Zuschauer bei „Rock The Circus“ im Konzerthaus in Karlsruhe. Interessierte können sich noch Tickets sichern.
Klassische Rocksongs und atemberaubende Akrobatik erwartet die Zuschauer bei „Rock The Circus“ im Konzerthaus in Karlsruhe. Interessierte können sich noch Tickets sichern. | Foto: Reset Production/Oliver Lückmann

Tipps zum Wochenende

Hochklassige Akrobatik und Comedy

Anzeige

Ganz schön was los: In der Region gibt es am Wochenende jede Menge zu erleben. Die Auswahl zwischen den Veranstaltungen ist groß. Da ist für jeden ein Termin dabei. Jeden Donnerstag geben die BNN einen Ausblick, welcher Besuch sich lohnen könnte. Diese Woche gibt es unter anderem eine energiegeladene Comedyshow.

Für Feierwütige

Popmusik ist sehr vielfältig. Das zeigt nicht zuletzt auch die Band „Antiheld“, mit ihrer ganz eigenen Art, das Publikum zu unterhalten. Sie selbst sagen von sich, dass sie „rau und ehrlich“ musizieren. Jeder, der schon einmal auf einem Konzert der Stuttgarter Band war, kann dies bezeugen. Es entsteht eine ganz besondere Verbindung zwischen Fans und Künstlern. Im Jahr 2017 kam ihr Album „Keine Legenden“ auf den Markt.

„Antiheld“ spielt am Freitag ab 20 Uhr im Karlsruher Jubez. Tickets gibt es im Vorverkauf im Büro des Veranstaltungsortes sowie im Internetshop. Die Karten sind für rund 20 Euro zu haben. Das Konzert findet im „Großen Saal“ statt.

Für Fans von Artistik

„Musik für die Augen“ verspricht die Veranstaltung „Rock The Circus“ am Freitag um 20 Uhr im Konzerthaus in Karlsruhe. Dann kommt es zum sehenswerten Zusammenspiel zwischen bekannten Rockhits der vergangenen Jahrzehnte und hochkarätiger Artistik. Zu hören sind unter anderem Lieder von Bon Jovi, Queen und AC/DC. Das Publikum kann sich auf eine rund zweistündige Show freuen. Über das Internet sind noch einige Restkarten ab 44 Euro zu haben. Interessierte sollten sich allerdings beeilen.

Für Kinder

Kinder ab sechs Jahren und ihre Eltern können am Samstag einen spannenden und unterhaltsamen Nachmittag erleben. Das Theaterstück „Die 9. Sinfonie der Tiere“ wird im Bürgerhaus Neuer Markt in Bühl aufgeführt. Darin muss ein junger Dirigent die 9. Sinfonie von Ludwig van Beethoven in Berlin aufführen. Jedoch hat er noch keine Musiker zur Hand. Auf die Schnelle kann er nur tierische Musikanten arrangieren. Die Proben laufen aber schnell aus dem Ruder.

Alle 15 verschiedene Charaktere werden von einem Schauspieler dargestellt. Tickets gibt es direkt beim Bürgerhaus Neuer Markt unter der Telefonnummer (0 72 23) 9 31 67 99. Erwachsene zahlen elf Euro, Kinder dürfen sich die Vorstellung für sieben Euro ansehen.

Für Opernliebhaber

Liebesschmerz und der Kampf um die Auserwählte – modern und mit reichlich Humor versehen wird dieser thematische Klassiker der Oper am Sonntag im Theater Pforzheim aufgegriffen. Dann kommt „Der Liebestrank“ von Gaetano Donizetti ab 19 Uhr auf die Bühne.

In dem Stück versucht Nemorino, das Herz der launigen Adina zu gewinnen. Ein Liebestrank von Doktor Dulcamara soll hierbei helfen. Ob dies jedoch gelingt, bleibt abzuwarten. Tickets gibt es ab 17 Euro im Internet sowie zu den gewohnten Öffnungszeiten an der Theaterkasse und – sollten noch Restkarten verfügbar sein – an  der Abendkasse.

Für Comedyfans

Seit Oktober 2017 ist Michl Müller mit seiner Show „Müller… nicht Shakespeare!“ auf den Bühnen in Deutschland unterwegs. Bekannt ist er unter anderem von seinen Radio-Wochenrückblicken. Nun können die Fans ihn auch hautnah erleben, wenn er am Sonntag um 19 Uhr in der Badnerhalle in Rastatt auftritt.

Müller nimmt die aktuelle Politik aufs Korn und spricht auch gesellschaftliche Probleme an. In seinem energiegeladenen Programm gibt es keine Tabus. Eintrittskarten sind ab rund 33 Euro im Onlineshop erhältlich. Zudem ist es möglich, sich Tickets beim Veranstalter unter der Nummer (0 72 22) 78 98 00 reservieren zu lassen.