Wie sind die Pegelstände von dem hier abgebildeten Rhein bei Maxau und den anderen Flüssen und Bächen in der Region? Die BNN haben die Prognose der Hochwasser-Vorhersagezentrale des Landes zu Hilfe gezogen. | Foto: Rastätter

Flüsse und Bäche in der Region

Hochwasser-Gefahr: Das sind die aktuellen Pegelstände von Rhein, Murg und Enz

Anzeige

Hochwasser durch Regen und Tauwetter macht Teilen Baden-Württembergs zu schaffen. Wie ist die Lage in der Region? Die BNN haben die Pegelstände bei der Hochwasser-Vorhersagezentrale Baden-Württemberg (HVZ) überprüft.

Rhein bei Maxau

Der Pegel des Rheins bei Maxau steigt an und lag am Montagmorgen um 8 Uhr bei etwas über fünf Metern. Zum Vergleich: Am Sonntagmorgen lag der Pegel noch bei 4,2 Metern. Laut Prognose der HVZ wird der Wasserstand im Laufe der Woche bis Mittwoch noch auf 6,5 Meter ansteigen, ehe er zum Ende der Woche wieder abfällt.

Der Rheinpegel bei Maxau ist wieder gestiegen und lag am Montagmorgen bei etwas über fünf Metern. Ende November lag der Wasserstand noch auf einem historischen Tiefstand von etwas über drei Metern. | Foto: Kuld

Pfinz bei Berghausen

Auch die Pfinz hat höhentechnisch ganz schön zugelegt und ist seit Samstag von 0,3 Meter auf fast 0,6 Meter angestiegen. Bis Montagabend soll der Pegel laut HVZ-Prognose weiter auf bis zu 0,7 Meter ansteigen, eher er ab dem morgigen Dienstag wieder abfallen soll.

Murg bei Gaggenau-Bad-Rotenfels

Die Murg beim Gaggenauer Stadtteil Bad Rotenfels ist im Laufe des Sonntags von einem halben Meter auf über zwei Meter angestiegen. Hier gibt es Entwarnung: Der Pegelstand soll laut HVZ ab dem heutigen Montag wieder sinken.

Der Pegel der Murg, hier an der Gernsbacher Stadtbrücke, ist am Sonntag bei Gaggenau um mehr als 1,5 Meter angestiegen. | Foto: Dürr

Enz bei Pforzheim

Auch die Enz hinab fließt derzeit viel Wasser: Gut einen Meter ist der Pegelstand seit Sonntag gestiegen und befindet sich derzeit bei 1,5 Metern. Laut Prognose der Hochwasser-Vorhersagezentrale steigt der Wasserstand weiter im Laufe des Tages, ehe er am Montagabend und dem morgigen Dienstag wieder zurückgehen soll. Im Pforzheimer Stadtteil Eutingen steht die Enz derzeit sogar zwei Meter hoch, Vorhersage-Daten für diesen Bereich gibt es nicht.

Der Pegelstand der Enz, hier entlang der Pforzheimer Parkhotels, soll ab Montagabend wieder zurückgehen. | Foto: PK

Acher bei Kappelrodeck

Die Acher bei Kappelrodeck ist von Samstag- auf Sonntagabend um fast einen Meter auf 1,5 Meter angestiegen. Am heutigen Montag fällt der Wasserstand bereits wieder und befindet sich derzeit bei etwas über einem Meter. Vorhersage-Daten für die Acher bei Kappelrodeck gibt es bei der HVZ nicht.

Saalbach bei Bruchsal

Der Saalbach bei Bruchsal ist seit Sonntag von etwas mehr als 0,2 Metern Pegelstand auf über 0,5 Meter angestiegen. Laut HVZ-Vorhersage fällt der Pegel dort ab Montag wieder.

Kleines Hochwasser

Laut Hochwasser-Vorhersagezentrale liegen die Werte aller genannten Flüsse und Bäche in einem Bereich, der seltener als alle zwei Jahre so vorkommt. Die Experten sprechen von einem kleinen Hochwasser.

Zahlreiche Warnungen für B500

Nach den starken Schnee- und Regenfällen entlang der Schwarzwaldhochstraße warnte die Unwetterzentrale Baden-Württemberg bereits am Sonntag vor möglichen Hochwassern. Der Winter hat die B500 seit Tagen fest im Griff.