Foto: Töngi

KIT statt TV-Studio

„Höhle der Löwen“-Star Frank Thelen sorgt in Karlsruhe für Ansturm

Anzeige

Er ist ein Raubtier – zumindest im Fernsehen. Unternehmer Frank Thelen, bekannt aus „Die Höhle der Löwen“ auf VOX, hat am Dienstag das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) besucht.

Lange Schlangen, voller Hörsaal und jede Menge Selfies: Investor und „Die Höhle der Löwen“-Star Frank Thelen wird bei seinem Auftritt am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) wie ein Popstar gefeiert. Im voll besetzten Audimax gibt der 42-Jährige am Dienstagabend unter anderem einen Einblick in seinen Werdegang. Besonderes Highlight: Ähnlich wie in der beliebten TV-Gründershow „Die Höhle der Löwen“ dürfen fünf Karlsruher Start-ups Thelen ihre Ideen präsentieren. Das Ganze wird per Livestream in den KIT-Chemiesaal übertragen.

Wer den Unternehmer am Ende überzeugt hat und was Frank Thelen Start-ups rät, gibt es in der Donnerstagsausgabe der BNN zu lesen.

Frank Thelen wurde am 10. Oktober 1975 in Bonn geboren.
Thelen wechselte vom Gymnasium auf die Realschule und machte dort seinen Abschluss.
Mit 18 Jahren gründete er sein erstes Unternehmen „Softer Solutions“, das sich auf ein Framework für die Herstellung von High-End Multimedia CD-Roms spezialisiert hat.
1999 wollte Thelen mit einer neuen Idee eines Routers an die Börse gehen, musste jedoch dann Insolvenz anmelden.
Die von Thelen und zwei Partner 2009 gegründete und 2017 in Freigeist Capital GmbH umbenannte Gesellschaft führt er als Geschäftsführer.  Das Unternehmen investiert in StartUps, Beispiele sind myTaxi und kaufDa.
Seit 2014 ist der gebürtige Bonner Teil der Jury der VOX-Sendung „Die Höhle der Löwen“, in der junge StartUps versuchen, einen der Unternehmer als Investor zu gewinnen.