India Summer Days
Palastähnlich präsentieren sich die Zelteingänge im Dorf der India Summer Days, die Svenja Paukovic und Andy Preissler nochmals unter die Lupe nehmen. | Foto: jodo

Workshops starten am Freitag

Paläste für India Summer Days in der Günther-Klotz-Anlage

Mit einer Kerzenzeremonie und farbenfrohem Tanz werden am Samstag um 12.30 Uhr die India Summer Days eröffnet – für die in der Günther-Klotz-Anlage derzeit noch fleißig an einem Dorf fast wie aus 1001er Nacht gearbeitet wird: Zelte mit palastähnlichen Eingängen wurden auf dem Areal errichtet, auf dem beim eigentlichen „Fest“ in der kommenden Woche die Kulturbühne sowie der Kinderbereich locken.

Farbenprächtige India Summer Days

An diesem Samstag und Sonntag präsentiert sich dort jetzt erst mal Indien in seiner ganzen Farbenpracht. Am Freitag öffnen sich die Planen der Zelte.

Die Aussteller und Händler beziehen schon mal ihre Quartiere. Spätestens am Samstagmorgen muss alles fertig sein.

Größer und bunter als 2017

Bunte Stoffe, Gewürze, Schmuck und vieles mehr bringen sie mit zu dem Festival. 2017 feierte dieses ebenfalls zum Auftakt des Vor-Festes – das am Freitagabend startet – Premiere.

Über 12.000 Besucher kamen. Dieses Jahr könnten es noch mehr werden: Der Erfolg der ersten Auflage der India Summer Days sprach sich herum. Und in diesem Jahr wird alles noch etwas vielfältiger sein.

Veganes Eis und alles mit Mango

Mehr Buden, ein größerer Basar, mehr Caterer, die unter anderem veganes indisches Eis und alles Mögliche aus frischen Mangos nach Karlsruhe mitbringen: Das gehört zum Programm der India Summer Days.

20 Hängematten und zusätzlich 30 Liegen werden noch aufgestellt, ebenso Palmen und andere Pflanzen drapiert. Gleich zwei Areale sind zum Entspannen und Abhängen vorgesehen. Eine der Flächen ist nah dran an der Bühne. So kann jeder dort ausruhen und gleichzeitig das Programm verfolgen.

100 Künstler gestalten Programm

Maskentanz, Bollywood oder traditionelle Musik: Rund 100 Künstler gestalten das Programm. Einige reisen extra aus Indien an.
Auch das Team um Balaji També absolviert die weite Anreise und kommt am Freitag in Karlsruhe an: Der Mann, der in seiner Heimat als Guru verehrt wird, gestaltet erneut das Workshop-Programm.

Workshops starten Freitagabend

Dieses beginnt bereits am Freitag um 17 Uhr mit Yoga. Es schließen sich um 18 Uhr ein Vortrag über die heilende Kraft der Musik und Mantras sowie ab 19 Uhr über Ghee an.

Im vergangenen Jahr war das Interesse an den Kursen so groß, dass man nun bereits am Vorabend startet. Am Samstag und Sonntag geht es weiter. Zudem gibt es Massage und Pulsdiagnose.

Kleine Zeltstadt am See

„Die Nachfrage ist groß“, berichtet Svenja Paukovic vom Team der Karlsruhe Marketing Event GmbH. „Aber es besteht auch die Möglichkeit, direkt vor Ort noch zu buchen.“

All diese Entspannungsübungen finden erneut in einer kleinen, eigenen Zeltstadt am See statt.

Morgengruß am Sonntag

Auch dort werden Hängematten befestigt. Es gibt Räume, in denen man sich umziehen kann.

Yoga
Im Workshop-Zelt am See werden schon mal die Yogamatten ausgerollt. Das Kursprogramm startet am Freitagabend. | Foto: jodo

Yogamatten werden gestellt. Kistenweise packen Mitarbeiter der India Summer Days diese jetzt aus. Nur am Sonntag, zum gemeinsamen „Morgengruß“ ab 10 Uhr an der Bühne, muss jeder seine eigene Yogamatte mitbringen, erläutert Svenja Paukovic.

Henna und Rangoli

Wer mag, kann sich von einer Hennamalerin Arme und Hände verschönern lassen. Oder selbst kreativ sein, angelegt ist nämlich ein fünf auf 15 Meter großes Rangoli, das jeder Besucher mit Sand, Blüten oder Holzteilen mitgestalten kann.

Möglich ist zudem ein Abtauchen in die verschiedenen Regionen Indiens. Der gesamte Tourismus des Landes präsentiert sich in diesem Jahr.

Programm bis 22 Uhr

Generalkonsul Sugandh Rajaram reist eigens zur Eröffnung aus München an. Das Bühnenprogramm läuft an beiden Abenden bis 22 Uhr.

Ab- und Umbau ab Montag

Und am Montag danach geht es dann gleich ganz schnell weiter: Das India Summer Dorf wird dann in den Kinder- und Kulturbereich des Festes verwandelt.

Einige Zelte, die am Wochenende Exotik pur beherbergen, tragen Andy Preissler und sein Team dann einfach komplett weg, hin zur Infomeile.

Service

Das kostenpflichtige Workshop-Programm der India Summer Days beginnt am Freitag um 17 Uhr. Um 18 Uhr startet dann bei der Café-Bühne das Vor-Fest.

Am Samstag gehen die India Summer Days um 12.30 Uhr los, am Sonntag ist um 10 Uhr Beginn mit dem gemeinsamen Sonnengruß.