Eine 28-jährige Joggerin ist am Sonntagmorgen in Karlsruhe von einem unbekannten Mann sexuell belästigt worden. | Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Polizei sucht Zeugen

Joggerin in Karlsruhe sexuell belästigt

Eine 28-jährige Joggerin ist am Sonntagmorgen in Karlsruhe von einem unbekannten Mann sexuell belästigt worden. Das teilte das Polizeipräsidium der Fächerstadt am Montag mit.

Gegen neun Uhr morgens befand sich die Frau auf dem Karl-Wolf-Weg in Richtung des Albtalbahnhofs. Etwa auf Höhe des Europabads näherte sich ihr von hinten ein Mann, der unvermittelt seine Hand auf ihr Gesäß legte.

Als sich die junge Frau daraufhin zur Wehr setzte und den Unbekannten von sich stieß, äußerte dieser etwas Unverständliches und flüchtete über einen Parallelweg in Richtung Albtalbahnhof.

Polizei leitet Fahndung ein

Da die Geschädigte kein Handy mit sich führte, konnte sie erst einige Minuten später die Polizei verständigen, wie es in der Mitteilung weiter hieß. Die daraufhin eingeleitete Fahndung nach dem Unbekannten verlief ohne Erfolg.

Joggerin gibt Beschreibung ab

Laut der Geschädigten handelte es sich bei dem Täter um einen etwa 35 bis 40 Jahre alten und circa 1,70 Meter großen Mann „mit kräftiger Statur und südländischem Erscheinungsbild“, wie die Polizei mitteilte. Zur Tatzeit trug er ein beiges Shirt und hatte sich einen Pullover um die Hüfte gebunden.

Die Polizei bittet Zeugen, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0721/939-5555 in Verbindung zu setzen.

Bei einem ähnlichen Vorfall am Montag zeigte sich ein Exhibitionist in Karlsruhe-Daxlanden vor einer Siebenjährigen. Die Polizei sucht nach dem Mann