Blaulicht
Symbolbild. | Foto: Jens Wolf/Archiv

Mann schwer verletzt

23-Jähriger in Karlsruhe zusammengeschlagen

Anzeige
Ein 23-jähriger Mann ist am frühen Mittwochmorgen in der Karlsruher Brunnenstraße von vier unbekannten Tätern brutal zusammengeschlagen worden. Vorausgegangen war ein Streit, meldet die Polizei. Der Mann kam mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus. 
Der 23-Jährige hatte gegen 3 Uhr ein Bordell in der Brunnenstraße verlassen, heißt es von der Polizei. Als er bemerkte, dass er sein Mobiltelefon vergessen hatte, wollte  er zurück. So weit kam es aber nicht: Vor dem Haus geriet er in verbale Streitigkeiten mit einem 48-Jährigen. Dieser bekam Verstärkung durch drei weitere Männer. Gemeinsam ging die Gruppe zur Ecke Kaiserstraße. Dort schlugen die vier Männer schließlich auf den 23-Jährigen ein. Er wurde mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht, meldet die Polizei. Die weiteren Ermittlungen hat das Polizeirevier Karlsruhe-Marktplatz übernommen.

(ots/bnn)

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4023808