Rentnerin
Eine 93-jährige Frau ist am Montagmittag in Karlsruhe von einem hinterhältigen Trickdieb betrogen worden. | Foto: Felix Kästle

Bargeld erbeutet

93-jährige Karlsruherin wird Opfer von Trickdieb

Anzeige

Eine 93-jährige Frau ist am Montagmittag in Karlsruhe von einem hinterhältigen Trickdieb betrogen worden. Der derzeit noch unbekannte Täter gab sich als Handwerker aus und erbeutete 150 Euro an erspartem Bargeld aus einer Plastikdose. Die Polizei bittet um Hinweise. 

Laut Angaben der Polizei meldete sich der Betrüger am Montag gegen 11.30 Uhr das erste mal bei der 93-jährigen Frau. Er rief sie in ihrer Wohnung in der Kronenstraße auf dem Festnetztelefon an und gab sich als ein Herr Schmidt aus. Am Telefon forderte er die Frau auf, wegen aktueller Sanierungsarbeiten sämtliche Heizungen abzuschalten. Da zu diesem Zeitpunkt im Haus tatsächlich Sanierungsarbeiten durchgeführt wurden, glaubte die Frau dem Anrufer und stellte die Heizungen ab.

Rund eine Stunde später klingelte ein Mann an der Haustür der 93-Jährigen und sagte, dass er Heizung und Wasseranschlüsse überprüfen müsse. Die Frau ließ den Betrüger in die Wohnung, woraufhin der nach 200 Euro Wechselgeld fragte. Die 93-Jährige suchte in der Küche nach Bargeld und holte eine Dose mit 165 Euro hervor – zu wenig für das Wechselgeschäft. Der Betrüger verließ daraufhin die Wohnung. Erst im Anschluss stellte die Bewohnerin dann fest, dass er 150 Euro aus der Dose mitgenommen hatte. Sie informierte die Polizei.

Beschreibung des Täters:

Der Mann soll zwischen 40 und 45 Jahren alt und etwa 1,80 Meter groß sein. Er trug kurze dunkle Haare, hatte eine korpulente Gestalt und ein rundliches Gesicht. Laut Angaben der Zeugin sprach er mit norddeutschem Akzent.

Die Polizei bittet Zeugen oder weitere Opfer des Betrügers, sich unter der Telefonnummer 0721/666-3311 beim Polizeirevier Karlsruhe-Marktplatz zu melden.

BNN/ots