Der 46-jährige Straßenbahnfahrer konnte einen Zusammenstoß mit dem Pkw nicht mehr verhindern, weshalb die Straßenbahn den wendenden Ford auf Höhe der Fahrertür erfasste und ihn einige Meter vor sich her schob. | Foto: Aaron Klewer/ Einsatz-Report24

29-Jährige schwer verletzt

Autofahrerin stößt bei Wendemanöver mit Straßenbahn zusammen

Anzeige

Schwere Verletzungen hat am Mittwochabend eine 29-jährige Autofahrerin in Karlsruhe erlitten, als sie bei einem Wendemanöver mit einer Straßenbahn kollidierte.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Verkehrspolizei befuhr die 29-jährige Fahrerin eines Fords die Blücherstraße in südlicher Richtung. Auf Höhe der Ludwig-Marum-Straße wollte sie verbotswidrig hinter einer dortigen Verkehrsinsel wenden. Dabei übersah sie aber die hinter ihr in gleicher Richtung fahrende Straßenbahn. Der 46-jährige Straßenbahnfahrer konnte in der Folge einen Zusammenstoß mit dem Pkw nicht mehr verhindern, weshalb die Straßenbahn den wendenden Ford auf Höhe der Fahrertür erfasste und ihn einige Meter vor sich her schob.

Verkehrsbehinderungen am Abend

Durch die Kollision erlitt die 29-jährige Verursacherin schwere Verletzungen. Alarmierte Rettungskräfte versorgten die Frau zunächst vor Ort und brachten sie anschließend zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Weitere Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt.

An der Straßenbahn sowie am Ford entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 13.000 Euro. Im Straßenbahnverkehr kam es auf der Betroffenen Strecke aufgrund notwendiger Reparaturen bis etwa 20:30 Uhr zu Behinderungen.

BNN/ pol