Die Ladefläche des Lasters brannte komplett aus. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 70.000 Euro. | Foto: jodo

Lastwagen brennt

Feuer auf dem Karlsruher Großmarkt

Anzeige

Auf dem Karlsruher Großmarkt hat ein Gasheizstrahler in der Nacht von Montag auf Dienstag ein Feuer ausgelöst. Der Strahler war auf der Ladefläche eines Lasters abgestellt. Der Ladeaufbau des LKW brannte komplett ab. 

Wie die Polizei meldet, wurde der Brand auf dem Gelände des Großmarkts im Karlsruher Weinweg um kurz vor halb zwölf in der Nacht gemeldet. Kurz darauf hieß es, dass das Feuer vom Laster auf die angrenzende Ladehalle, Teil des Blumenmarkts, übergreifen würde. Dies konnte die Feuerwehr allerdings gerade noch verhindern. Mehrere Scheiben der Halle, die Fassade, das Dach und ein direkt hinter der Wand geparktes Fahrzeug wurden dennoch in Mitleidenschaft gezogen, heißt es von der Polizei.

Hoher Sachschaden

Die Polizei vermutet, dass ein auf der Ladefläche des Lasters abgestellter Gasheizstrahler das Feuer verursacht hat. Solche Strahler werden genutzt, um geladenes Gemüse vor Frostschäden zu schützen. Die Polizei untersucht nun, ob der Strahler falsch bedient wurde oder ob ein technischer Defekt für den Brand verantwortlich ist. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 70.000 Euro geschätzt.

(ots/bnn)