Symbolbild. | Foto: Rake Hora

Frauenduo macht fette Beute

Einbrecherinnen erbeuten Goldbarren und Uhren in Karlsruhe

Anzeige

Die Polizei sucht nach zwei Frauen, die am Samstag in der Karlsruher Weststadt bei einem Einbruch fette Beute gemacht haben sollen: Sie stehen im Verdacht, Goldbarren und teure Uhren im Wert von mehreren zehntausend Euro gestohlen zu haben.

Zwei noch unbekannte Frauen stehen laut Polizei im Verdacht, am Samstag gegen 15 Uhr in der Karlsruher Weststadt in ein Wohnanwesen eingedrungen zu sein und Goldbarren sowie hochwertige Uhren im Wert von mehreren zehntausend Euro gestohlen zu haben.

Wie die Polizei meldet, hatte ein Zeuge das Duo beim Betreten und Verlassen des Hauses in der Guntherstraße beobachtet. Er nahm die Verfolgung auf und alarmierte die Polizei erst, als er die Spur verloren hatte. Auch die dann eingeleitete Fahndung der Polizei führte zu keinem Ergebnis, heißt es in der Meldung.

45 bis 50 Jahre alt

Die beiden Frauen sollen von osteuropäischer Erscheinung  und jeweils etwa 45 bis 50 Jahre alt sein. Sie sollen korpulent sein. Eine habe eine Hochsteckfrisur mit mittelblondem, langem Haar getragen, außerdem einen hellen, kurzen Rock und ein helles Oberteil mit dezenten Querstreifen.

Deren mutmaßliche Komplizin trug laut Polizei schwarzes, schulterlanges Haar und ein schwarzes Oberbekleidungsteil mit schwarzer Hose sowie schwarze Schuhe. Beide führten außerdem jeweils eine Basttasche mit sich.

Hinweise an die Polizei unter der Telefonnummer 0721/666-5555.

(ots/bnn)

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4027223