Ein Druck auf den unteren Türöffner blockiert den automatischen Schließmechanismus.
Eine Fahrausweiskontrolle ist am Sonntagabend in Karlsruhe aufgrund eines aggressiven 31-Jährigen eskaliert: Der Mann brach einem der Kontrolleure das Bein. (Symbolbild) | Foto: jodo

Eskalation in Straßenbahn

Karlsruhe: Schwarzfahrer bricht Kontrolleur ein Bein

Anzeige

Eine Fahrausweiskontrolle ist am Sonntagabend in Karlsruhe aufgrund eines aggressiven 31-Jährigen eskaliert: Der Mann brach einem Kontrolleur das Bein. Das teilte das Polizeipräsidium Karlsruhe am Montag mit.

Der 31-Jährige wurde gegen 18.45 Uhr an der Haltestelle Krappmühlenweg im Stadtteil Grötzingen in der Straßenbahn von vier Mitarbeitern des Karlsruher Verkehrsverbunds (KVV) kontrolliert und wollte flüchten, weil er keine Fahrkarte vorweisen konnte. Um seine Identität festzustellen, hielten ihn die Fahrscheinprüfer fest.

Kontrolleur erleidet Unterschenkelfraktur

Der 31 Jahre alte Mann wehrte sich jedoch massiv und trat so kräftig zu, dass einer von ihnen eine Unterschenkelfraktur erlitt und in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Zwei weitere KVV-Mitarbeiter zogen sich Schürfungen und Prellungen zu. Der 31-Jährige selbst wurde am Kopf verletzt. Er wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung angezeigt, wie die Beamten weiter mitteilten.