Ein 27-Jähriger wurde in Karlsruhe mit über vier Promille aufgegriffen. (Symbolbild)

Bundespolizei schreitet ein

Karlsruhe: Mann mit vier Promille aufgegriffen

Anzeige

In der Nacht von Samstag auf Sonntag haben Beamte der Bundespolizei einen 27-Jährigen im Hauptbahnhof Karlsruhe in Schutzgewahrsam genommen, der später eine Blutalkoholkonzentration von über vier Promille aufwies.

Der Mann wurde liegend aufgefunden und war orientierungslos, wie die Bundespolizeiinspektion der Fächerstadt mitteilte. Er konnte sich nicht alleine auf den Beinen halten und nur mit vereinten Kräften zur Dienststelle verbracht werden.

Bei vier Promille besteht Lebensgefahr

Nach dem Atemalkoholtest und einer Untersuchung durch den Polizeiarzt, verbrachte der aus Karlsruhe stammende Mann die nächsten Stunden in der Gewahrsamszelle.

Laut der Internetseite „Alkohol? Kenn dein Limit.“, eine Kampagne der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), besteht ab 3,0 Promille Lebensgefahr. Es drohten „Lähmungen, Koma, Atemstillstand und Tod“.