Vier Jugendliche sitzen in Untersuchungshaft. | Foto: Hora

15 bis 17 Jahre alt

Karlsruhe: Vier Jugendliche nach Serie von Randalen und Raubdelikten in Haft

Anzeige

Nach vier Raubstraftaten, die wie berichtet am 14. Februar im Bereich der Karlsruher Innenstadt verübt worden waren, konnte das Raubdezernat der Karlsruhe Kriminalpolizei bei den weiteren Ermittlungen insgesamt acht Tatverdächtige ermitteln.

Das Amtsgericht Karlsruhe ordnete nach einem Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe gegen vier Jugendliche im Alter von 15 bis 17 Jahren die Untersuchungshaft an.

Eine 14-Jährige sowie drei weitere Tatverdächtige im Alter von 15, 17 und 24 Jahren blieben hingegen mangels Haftgründen von der Untersuchungshaft verschont.

Randalierend durch Karlsruhe gezogen

Eine größere und zunächst bis auf 15 Köpfe geschätzte Jugendgruppe war an besagtem Tag in einer äußerst aggressiven Stimmung und randalierend durch Karlsruhe gezogen.

Acht junge Personen stehen nun unter dem dringenden Verdacht, in unterschiedlicher Besetzung die vier Raubdelikte sowie Diebstähle und Sachbeschädigungen verübt zu haben. Bei Durchsuchungen stellten die Beamten darüber hinaus auch mutmaßliches Raubgut sicher.

ots