In der Fächerstadt trotzen an diesem Dienstag Tausende Narren dem Regen und feiern den 87. Karlsruher Fastnachtsumzug.
55.000 Narren feierten in der Karlsruher Innenstadt beim Faschingsumzug. | Foto: Pöhlking

Start um 14.11 Uhr

Karlsruher Fastnachts­umzug: Tausende Narren feiern im Regen

Anzeige

In der Fächerstadt trotzen an diesem Dienstag Tausende Narren dem Regen und feiern den 87. Karlsruher Fastnachtsumzug. Exakt um 14.11 Uhr startete der Tross mit 77 Zugnummern am Durlacher Tor. Das Motto in diesem Jahr lautet „66 Jahre jung, weiter geht’s mit ganz viel Schwung“.

Das Motto des Zugs ist auch das Kampagnenmotto des Festausschusses Karlsruher Fastnacht (FKF), der 2019 seinen 66. Geburtstag feiert.

Der Tross zog am Dienstagnachmittag durch die Kaiserstraße und bog am Europaplatz nach Süden in die Karlstraße ab. Von da rollte er bis zur Mathystraße, wo er erneut nach links abbog und am Festplatz endete.

Etwa 55.000 Besucher standen laut Schätzungen der Polizei trotz des schlechten Wetters am Straßenrand. Die Beamten zogen ein positives Fazit: Der Umzug sei laut ersten Einschätzungen größtenteils friedlich und ruhig verlaufen, heißt es von der Polizei. Die Beamten verzeichneten zwei Fälle von Körperverletzungen und eine Sachbeschädigung. Einige Besucher erhielten zudem Platzverweise. Acht Personen wurden in Gewahrsam genommen. Eine Dreizehnjährige fiel bei einer Alkoholkontrolle mit einem Wert von 1,54 Promille auf.

Haupttribüne am Marktplatz

Die Haupttribüne stand auch in diesem Jahr am Marktplatz. Dort moderierte FKF-Präsident Michael „Michel“ Maier. Zwei weitere Moderationspunkte gab es am Stephanplatz sowie bei der Familienzone in der Karlstraße zwischen August-Dürr-Straße und Mathystraße.

Strecke Karlsruher Fastnachtsumzug 2019

SOS-Stationen beim Karlsruher Fastnachtsumzug

Entlang der Zugstrecke gab es sieben SOS-Stationen, die Anlaufstellen bei allen Problemen sind. Das medizinische Zentrum befindet sich am Friedrichsplatz. Stadt und Polizei hielten am bestehenden Sicherheitskonzept fest. Polizeikräfte, kommunaler Ordnungsdienst, Jugendschutzteams und der KSC-Ordnungsdienst ware im Einsatz.


Fastnachts-Ausklang

Im Anschluss an den Fastnachtsumzug feierte der FKF ab 16.11 Uhr Umzugskehraus in der Schwarzwaldhalle. Ab 17.11 Uhr stieg dann die Kehrausparty mit dem Q-Stall-Duo.

Auch anderswo in der Region wurde natürlich kräftig Fastnacht gefeiert: Unter anderem gingen die Narren in Achern, in Baden-Oos, in Pforzheim-Dillweißenstein und in Eggenstein um.