MIT LICHT UND SONNE wie in Ägypten begrüßt der badische Himmel das von Bauverkleidungen befreite Wahrzeichen der Stadt. Die acht Meter langen Kanten laufen wieder sichtbar in der Pyramidenspitze zusammen. Zwei Jahre wird nun der Marktplatz um die sanierte Pyramide herum für Feste und Märkte ertüchtigt und gepflastert.
Am Sonntag ist es soweit: Im Rahmen des Karlsruher Stadtfestes wird die Pyramide auf dem Parktplatz vom schwarzen Bauzaun befreit. Dann steht sie zum ersten Mal seit fünf Jahren wieder komplett frei. | Foto: jodo

Stadtfest in der Fächerstadt

Karlsruher Pyramide wird am Sonntag feierlich enthüllt

Anzeige

Der Herbst in Karlsruhe beginnt mit einem Feier-Highlight: Beim Stadtfest laden Live-Musik, Kleinkunstprogramm und verkaufsoffener Sonntag zum Besuch der Karlsruher Innenstadt ein.

Die Besucher aus Karlsruhe und der Region können sich am zweiten Oktoberwochenende ab 11 Uhr auf zahlreiche Attraktionen aus Kultur und Handel für die ganze Familie freuen.

Nach fünf Jahren wieder frei

Und ein ganz besonderer Höhepunkt, auf den viele Karlsruherinnen und Karlsruher seit Jahren warten, ist für Sonntagmittag angekündigt: Dann wird die Pyramide, das Grabmal des Stadtgründers Karl Wilhelm, nach baustellenbedingter Abstinenz und aufwendiger Restaurierung erstmals wieder vollständig als Wahrzeichen der Stadt zu sehen sein. Zur Feier des Tages spendiert das Café Böckeler am Marktplatz eine große Pyramidentorte, die Karlsruhes Oberbürgermeister Frank Mentrup nach der Enthüllung der echten Pyramide anschneiden wird.

Gottesdienst und Feier ab 10.30 Uhr

Los geht es um 10.30 Uhr im Rahmen des sonntäglichen Gottesdienstes in der evangelischen Stadtkirche. Eine kurze offizielle Feier an der Pyramide folgt. Von 13 bis 18 Uhr ist am Sonntag in der Stadt verkaufsoffen. Das ganze Programm des Karlsruher Stadtfest gibt es online bei Karlsruhe erleben.

Im Zuge der U-Strab-Bauarbeiten war die Karlsruher Pyramide am Marktplatz fünf Jahre lang durch einen Holzmantel geschützt. Den ist das Wahrzeichen der Fächerstadt seit Ende August los. Am Sonntag soll die Pyramide dann also auch noch von der schwarzen, sie umzäunenden Textilwand befreit werden. Den hatte es gebraucht, um den Sockel des 6,8 Meter hohen Sandsteinkörpers zu sanieren.

(bnn)