KSC spielt Fußball-Tennis in Waidring Foto: Anderer

Freier Nachmittag

Karlsruher SC entspannt beim Fußballtennis

Anzeige
KSC spielt Fußball-Tennis in Waidring. Foto: Anderer

„Du kriegst einen Döner spendiert“, spornte KSC-Torjäger Marvin Pourié seinen Teamkollegen Burak Camoglu beim Fußballtennis scherzend an, als dieser zum Aufschlag ansetzte. Am Donnerstag waren der Karlsruher SC gegen den tschechischen Erstligisten Sigma Olomouc zum Testspiel angetreten. Am Freitag stand für die Karlsruher Zweitliga-Profis Abwechslung beim Fußballtennis an.

In Dreiergruppen spielten die Profis gegeneinander und hatten sichtlich Spaß beim Fußball-Tennis. Nicht mit von der Partie war der angeschlagene Martin Röser, der nicht mit an den Platz gekommen war. Marc Lorenz, Malik Batmaz und Dominik Kother trainierten wie die Torhüter separat. Manuel Stiefler lief Runden um den Platz.

Am Mittag gab es für die KSC-Fußballer frei. Sauna, golfen, shoppen oder einfach relaxen – was die Fußballer taten, blieb ihnen überlassen.