Die Karlsruher Top-Attraktion bei der beliebten Bewertungsplattform Tripadvisor ist das Schloss. Mehr als 610 Bewertungen haben Besucher abgegeben. Mehr, nämlich fast 650 Einträge, hat nur der Zoo, der aber in eine eigene Kategorie fällt. | Foto: Sandbiller

Bewertungen von Touristen

Karlsruhes Attraktivität unter die Lupe genommen

Anzeige

Schon Johann Wolfgang Goethe schrieb über seine Reise nach Karlsruhe im Oktober 1815. Heute gefallen den Besuchern in der Fächerstadt vor allem das Schloss und der Zoo.

Die BNN haben auf Tripadvisor, einem der erfolgreichsten Bewertungsportale weltweit, nachgeschaut, was Touristen aus aller Welt über Karlsruhe schreiben.

Stuttgart schlägt Karlsruhe

29 919 Bewertungen und Meinungen zu Karlsruhe haben Besucher bis Sonntagabend, 2. September, 18 Uhr, auf Tripadvisor hinterlassen. Zum Vergleich: Mannheim hat 30 791 Einträge, Baden-Baden 33 316, Freiburg 46 001, Heidelberg 66 421. Und das „unsymbadische“ Stuttgart, wie mancher Karlsruher verlauten lässt, hängt die Fächerstadt deutlich ab: Die Landeshauptstadt kommt auf 114 858 Bewertungen.
Schloss auf Platz eins
Den größten Eindruck hinterlässt das Karlsruher Schloss. Der Barockbau, der das Badische Landesmuseum beheimatet, hat in der Kategorie „Sehenswürdigkiten & Wahrzeichen“ 4,5 von fünf Sternen und mit 613 auch die meisten Bewertungen. Es folgen der Turmberg mit 4,5 Sternen und 238 Bewertungen, sowie das Zentrum für Kunst und Medien (ZKM) mit ebenfalls 4,5 Sterne und 188 Bewertungen.
Beliebter Treffpunkt – nicht nur zum Sonnenuntergang. Der Turmberg schafft es bei Tripadvisor auf Platz zwei der Top-Attraktionen. | Foto: Sandbiller/Archiv
„Das Schloss, der Park, alles ist sehenswert … ganz zu schweigen von den Schlosslichtspielen, die umsonst sind und ein wahrer Besuchermagnet bei Jung und Alt“, schreibt etwa MaggiPirol. Es wird von einer „städtebaulichen Einmaligkeit der Barockresidenz“, vom „Schmuckkästlein“ und dem „grandiosen Blick vom Turm“ geschwärmt. Der Schlosspark – „die große Wiese vor dem Schloss ist ein super gemütlicher Ort zum Chillen, Lernen und Picknicken“ – begeistert ebenso wie seit 2015 die Schlosslichtspiele, die Recnaton aus Manila für „eine Sensation“ hält. Das Urteil des Filipinos: „Selten so etwas Schönes gesehen“.
Mancher User bringt auch mal etwas durcheinander. „Das Schloss beherbergt Teile des Verfassungsgerichts“ schreibt etwa Chiefinho aus Mühlacker. Und manchen kann es Karlsruhes Top-Sehenswürdigkeit gar nicht recht machen: „Um ehrlich zu sein, habe ich noch nie so ein komisches Schloss gesehen. Es ist groß, aber weder alt, noch modern. Außerdem riecht es muffig“, schreibt Claudibeckmann, die dem Eintrag nach aus Choroni, einem Küstenort in Venezuela stammt. Andere lassen die Tripadvisor-Community wissen, dass sie „ein Lächeln“ und Freundlichkeit beim Personal und Service im Schloss vermisst haben. Punktabzug.

Viel Lob für den Zoo

Für die einen sind die Schlossslichtspiele eine Reise wert nach Karlsruhe, für Pundtner aus Österreich war es der Zoo. 1 500 Kilometer legte er an einem Samstag zurück, um am Sonntag sieben Stunden im Zoo zu verbringen. Montag ging es wieder zurück nach Österreich, lässt er die Tripadvisor-Gemeinde wissen, aber: „Der Ausflug war es wert! Ein absolutes Erlebnis!“ Mit seiner Meinung ist Pfundtner nicht alleine. Unter den Top-Aktivitäten in Karlsruhe führt der Zoo die Bewertungsliste mit 646 Einträgen an. 88 Prozent der Besucher vergaben die Noten „Ausgezeichnet“ (5 Sterne) oder „Sehr gut“ (4 Sterne). Für luvn2ski aus Rye in New Hampshire gibt es „keinen Urlaub in Karlsruhe ohne einem Zoobesuch“. Sie schwärmt von den „interessanten Tieren“, von „sauberer und schöner Umgebung“, vom Japanischen Garten und vom Rosengarten. Und die Fahrt mit der Gondoletta – „ein Muss!“, empfiehlt die Amerikanerin. Auch NORALALA aus Wien versichert der Reise-Community, dass man den Zoo keinesfalls verlassen sollte, ohne in einem Gondoletta-Boot gefahren zu sein und das „allerbeste hausgemachte Erdbeereis“ in der Milchbar gegessen zu haben.

Fünf Sterne für marotte

Die einzige Karlsruher Attraktion, die bislang mit satten fünf Sternen bei Tripadvisor glänzt, lässt die Puppen tanzen: Es ist das marotte-Figurentheater. Zwar sind es nur sechs Theaterbesucher, die ihre Meinung auf dem Portal verbreitet haben, dafür sind sie sich alle einig: „Ganz großes Theater“, „Magische Momente“, „Klein, aber oho“.

Die Nichtattraktion

Manchmal prallen auch Wunsch und Wirklichkeit aufeinander: Warum ein User dem Kaiserplatz fünf Sterne vergibt und zugleich diese Bewertung schreibt, bleibt sein Geheimnis: „dieser Platz ist eine weitere Nichtattraktion … ein Reiterstandbild mit Schienen drumherum … es gibt hier nichts zu sehen und auch keine echten Möglichkeiten oder gar Grund hier zu verweilen.“

Der klassische Reiseführer

Auch wenn viele ihre Reisen mit Hilfe von Tripadvisor und ähnlicher Portale planen, den klassischen Reiseführer konnte bisher nichts vom Markt verdrängen. Im Gegenteil: „Gedruckte Reiseführer werden gekauft ohne Ende – das geht durch alle Altersgruppen“, sagt Volker Hager, Mitinhaber des „Reisebuchladen“ in der Herrenstraße. Und in der Tat, am Samstagmittag herrscht in der Buchhandlung Hochbetrieb. An allen Ecken wird geblättert, gelesen und verglichen. Für Hager hat der klassische Reiseführer einen großen Vorteil: „Das Netz ist voller Informationen, aber ich muss sie mir erst aus allen Ecken zeitaufwendig zusammenschustern. Der Reiseführer bietet dagegen dem Nutzer bereits eine positive Vorauswahl.“