© Jodo-Foto / Joerg Donecker// 22.12.2017 Letzte Einkaeufe in der Innenstadt, -Copyright - Jodo-Foto / Joerg Donecker Sonnenbergstr.4 D-76228 KARLSRUHE TEL: 0049 (0) 721-9473285 FAX: 0049 (0) 721 4903368 Mobil: 0049 (0) 172 7238737 E-Mail: joerg.donecker@t-online.de Sparkasse Karlsruhe IBAN: DE12 6605 0101 0010 0395 50, BIC: KARSDE66XX Steuernummer 34140/28360 Veroeffentlichung nur gegen Honorar nach MFM zzgl. ges. Mwst. , Belegexemplar und Namensnennung. Es gelten meine AGB.
Auf den letzten Drücker werden sich am Samstag Käufermassen auch durch die Erbprinzenstraße schieben. Beim Last-Minute-Shopping sind nach Einschätzung der Experten jetzt auch kleine Geschenke besonders gefragt. | Foto: Jörg Donecker

Geschenk-Endspurt in Karlsruhe

Kerzen, Handtaschen und Blockflöten

Anzeige

Von Nina Setzler

So kurz vor Weihnachten verkauft das Geschäft „Hut Nagel“ in der Kaiserstraße gar nicht so viele Hüte. „Als Geschenk ist ein Hut schwierig, weil man dafür die Kopfform und Weite kennen muss“, sagt Inhaberin Annette Wahl. „Die Hut-Käufer kommen dann Ende Dezember und Anfang Januar, um ihre Gutscheine einzulösen!“ Geschenkkarten verkaufen sich im Traditionsladen dieser Tage genauso gut wie Handschuhe, Stirnbänder, Schals oder Ohrenschützer – eben alles, was nicht anprobiert werden muss und sich daher ohne allzu großes Risiko verschenken lässt. Ist dann eher schlichterer Strick gefragt, um die Vorlieben des Beschenkten zu treffen? „Nein, nicht unbedingt. Gerade habe ich wieder ein paar knallbunte Stulpen verkauft“, erzählt Wahl. „Ich habe das Gefühl, in diesem Jahr wird sehr viel Farbe verschenkt!“

In diesem Jahr wird viel Farbe verschenkt

Accessoires in verschiedensten Farben und Formen, um das Zuhause gemütlich zu machen, gibt es bei „Erhardt“ am Ludwigsplatz. „Momentan ist die richtige Jahreszeit für Kerzen und Teelichte, die passen eigentlich in jede Wohnung und werden sehr gerne verschenkt. Wärme und Licht kann man jetzt einfach gut brauchen“, findet Filialleiterin Christine Calmbach-Knopf. „Auch Kuscheldecken und Kissen sind gerade beliebt, außerdem greifen viele Leute auch zu Deko-Objekten und Baumschmuck, weil sie vielleicht merken, dass Kugeln aus dem letzten Jahr kaputt gegangen sind.“ Als Büroausstatter verkauft „Erhardt“ zu Weihnachten auch viele Schreibgeräte mit Namensgravur, ein edles Geschenk für Erwachsene und klassischerweise auch für Kinder und Jugendliche.

Jede Menge Blockflöten gehen über den Ladentisch

Die Kleinen dürfen sich bald über Holzblasinstrumente freuen. „Natürlich verkaufen wir jetzt vor Weihnachten jede Menge Blockflöten“, weiß Christoph Fürniß vom „Musikhaus Schlaile“. Neben Anstecknadeln in Saxofon-Form oder Jazz-Kalendern wirbt die Homepage des Unternehmens außerdem für Last-minute-Geschenke wie Kistentrommeln, Triolas oder Saxonett, eine Mischung aus Klarinette und Holzflöte. „Aber wir verkaufen kurz vor Weihnachten auch richtig teure Gitarren und anderes für mehrere Tausend Euro“, sagt Fürniß. Generell finde sich unter Effektgeräten, Musikbüchern, Veranstaltungstickets oder Gutscheinen aber für jeden Geldbeutel ein passendes Musikliebhaber-Geschenk.

Männer kaufen Damen-Handtaschen

Im „Taschenreich Durlach“ schlägt derzeit die Stunde der shoppenden Herren. „Jetzt kommen ganz viele Männer zu uns und kaufen Taschen für Damen. Besonders die teuren Ledertaschen laufen plötzlich sehr gut“, erfährt man von einer Mitarbeiterin. „Frauen überlegen ja gerne hin und her und schlafen eine Nacht über den Kauf.

Männer dagegen kommen herein, sehen eine Tasche, und nehmen sie mit. Natürlich lassen sie sich auch mal beraten, wenn zwei Modelle zur Auswahl stehen, aber sie entscheiden sich doch schnell.“
Es hänge vom Geschmack der Partnerin ab, ob geradlinige oder verspielte Taschen gekauft würden. Aber am häufigsten gingen klassische Modelle über den Ladentisch. Allerdings geht das starke Geschlecht in Sachen Lederwaren nicht leer aus – an Kundinnen verkauft das „Taschenreich Durlach“ gerade häufig Ledergeldbeutel, die als Präsent für Herren bestimmt sind.

Artikel aus Filz hat Dagmar Ruf von „Wohnstück“ im Angebot, die sich einen Laden mit dem „Family Tree Shop“ teilt. Ihre Handyetuis, Mousepads oder Untersetzer eignen sich als Weihnachtsgeschenk für Technik-Inhaber. „Wir führen Produkte von kleinen Designern, zum Beispiel Holzspielzeug für Kinder, Mobiles mit platonischen Körpern“.