Kreativ austoben können sich die jungen Besucher in den Museen der Region über die Feiertage und darüber hinaus. | Foto: KHK

Mischwesen und Medienkunst

Museen locken mit Angeboten für Kinder

Anzeige

Karlsruhe/Pforzheim. Kreativ sein, sich mit Kunst und Geschichte auseinandersetzen und nebenbei Neues lernen – Museumsbesuche sind auch für Kinder lohnenswert. Über die Wintermonate haben sich die Museen und Schlösser der Region jede Menge Kinderführungen, Workshops und andere Aktionen für ihre jungen Besucher einfallen lassen. Wir stellen eine Auswahl der interessantesten Angebote vor:

Baden-Baden

Das Museum Frieder Burda, wo derzeit die Ausstellung „America! America! How Real Is Real?“ läuft, lädt am 5. Januar  von 10 bis 13 Uhr zu einem Ferien-Kreativworkshop für Kinder ab sechs Jahren ein. Eine Familienführung gibt es am 7. Januar um 15 Uhr. Figuren aus Draht basteln Kinder ab sechs Jahren am 20. Januar von 10 bis 13 Uhr bei einem Kinderworkshop. Eine Anmeldung für beide Workshops unter (0 72 21) 39 89 80 ist erforderlich. Weitere Infos unter www.museum-frieder-burda.de.

In der benachbarten Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden ist die Ausstellung „If Found Please Return To Lagos“ der nigerianischen Künstlerin Emeka Ogboh zu sehen. Kinder können sich beim Museumsbesuch an der Kasse kostenlos einen Kinder-Kunst-Transporter ausleihen. Der kleine Wagen kann gerollt werden, dient zugleich als Sitz und Malunterlage und beherbergt in seinem Inneren Materialien zum Zeichnen, Spielen und Rätseln. Mehr unter www.kunsthalle-baden-baden.de.

Auch das Museum LA8 – Museum für Kunst und Technik des 19. Jahrhunderts bietet ein Kinderprogramm. So findet am 7. Januar eine öffentliche Kinder- und Familienführung statt. Das Kinderzeitprogramm, das von 12 bis 14 Uhr stattfindet, lädt am 13. Januar zu „Unterirdisch – Landschaft kopfüber“. Zudem geht es am 2. Januar von 11 bis 13 Uhr bei „Hund-Katze-Maus-Meerjungfrau“ um Mischwesen. Anmeldung: (0 72 21) 50 07 96 32. Weitere Infos unter www.la8.de.

Ettlingen

Ein ganzer Raum mit Tannenbäumen zum Schmücken steht im Museum Ettlingen im Schloss bereit. Dazu Tische voller Materialien, mit denen man auch etwas für Zuhause basteln kann. Die Werkstatt kann bis zum 7. Januar Mittwoch bis Sonntag von 11 bis 18 Uhr genutzt werden. Winterliche Miniaturbilder können Kinder ab acht Jahren (jüngere Kinder mit erwachsener Begleitung) am 4. Januar von 15 bis 17 Uhr malen. Zum Rundgang durchs Schloss lädt zudem das „Nikomaus-Suchspiel“. Am  1. und 2. Januar ist das Museum geschlossen. Mehr unter www.museum-ettlingen.de.

Karlsruhe

Die Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, in der gerade „Cézanne. Metamorphosen“ gezeigt wird, sowie die Junge Kunsthalle, in der „Cézannes Handtuch“ läuft, bieten ein großes Kinderprogramm an: So können sich Familien mit Kindern im Vorschulalter auch heute und an Neujahr von 13 bis 16 Uhr bei „Open Space“ im Obergeschoss der Jungen Kunsthalle austoben. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Mittwochsmaler treffen sich am 10. und 17. Januar um 16 Uhr, eingeladen sind Kinder von fünf bis zehn Jahren. Ein „Offenes Atelier für junge Meister“ von fünf bis zehn Jahren gibt es am 11. und 18. Januar um 16 Uhr. Zum Ferienmalen lädt die Staatliche Kunsthalle Kinder von fünf bis zehn Jahren bis 29. Dezember sowie vom 2. bis zum 5. Januar täglich von 10.30 bis 12.30 Uhr. Jeder Vormittag kann dabei separat gebucht werden. Cézannes künstlerische Techniken lernen Kinder ab acht Jahren bei „Ein Motiv – viele Varianten“ an vier Nachmittagen vom 2. bis zum 5. Januar, jeweils von 14 bis 17 Uhr kennen. „Türkis, Königsblau, Aquamarin – mehr Meer malen!“ heißt ein Kurs für Kinder ab acht Jahren am 13. Januar, von 14.30 bis 17.30 Uhr. „Mit Paul in der Natur unterwegs“ sind Kinder ab acht Jahren ebenfalls am 27. Januar, von 14.30 bis 17.30 Uhr. Anmeldung für alle Kurse unter Telefon (07 21) 9 26 33 70.  Infos unter www.kunsthalle-karlsruhe.de.

Zu ihrer sonntäglichen Kinderwerkstatt lädt die Städtische Galerie am  7., 14. 21. und 28. Januar, jeweils von 15 bis 16.30 Uhr. Die Themen sind „Wilde Striche und bunte Kleckse – den informellen Malern auf der Spur“ (7. Januar), „In der fantastischen Welt der Migofs“ (14. Januar) und „Ritzen, schnitzen, walzen – experimentelle Druckwerkstatt“. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Zudem bietet die Städtische Galerie am 6. Januar von 11 bis 18 Uhr einen Tag der offenen Tür, zu dem auch zwei Kinderwerkstätten gehören (Start je 13 und 15 Uhr).

Das benachbarte Zentrum für Kunst und Medien (ZKM) bietet am 13. Januar, ab 14 Uhr, einen „Light Graffiti“-Kurs für die ganze Familie an. Vom 3. bis 5. Januar lädt „ZKM Maker Days Evolution“ Kinder ab elf Jahren zu einem Ferienangebot mit Code, Programmiersprachen und mehr. Bei Kurs „Green_Robots“ vom 13. bis zum 14. Januar geht es für Kinder ab neun Jahren um das Bauen und Programmieren mit Lego Mindstorms EV3. Einen Familientag mit Codes (ab acht Jahren) gibt es am 20. Januar ab 14 Uhr, helligkeitsgesteuerte Mini Roboter werden am 21. Januar ab 11 Uhr beim Familiensonntag gebaut (ab acht Jahren). Um Geheime Botschaften mit Krypto(Post)karten geht es am 21. Januar ab 14 Uhr, ebenfalls beim Familiensonntag. Infos zu allen Kursen unter Telefon (07 21) 81 00 13 30 sowie unter www.zkm.de.

Auch das Naturkundemuseum bietet jede Menge Kurse für Kinder. Eine kleine Auswahl: Die Kinderaktion „Safari nach Afrika“ können Kinder zwischen sechs und zehn Jahren am 13. Januar von 15 bis 17 Uhr besuchen. Der Kurs „Von Bartagame bis Zauneidechse – Reptilien auf der Spur“ findet für Sechs- bis Siebenjährige jeweils um 15 Uhr am 16., 17. und 24. Januar sowie am 23. Januar für Acht- bis Zehnjährige statt. Anmeldung für alle Kurse unter Telefon (07 21) 1 75 21 11. Mehr unter www.smnk.de.

Zur Familienführung „Menschen, Tiere, Ungeheuer“ – Entdecke die Etrusker“ lädt das Badische Landesmuseum im Karlsruher Schloss auch vom 1. bis 7. Januar, sowie an den Sonntagen 14. und 21. Januar, täglich jeweils um 14.30 Uhr. Mehr unter www.landesmuseum.de.

Pforzheim

Auf „Schatzsuche mit Schmucki, der Perlsau“ geht es am 7. Januar von 14 bis 14.45 Uhr im Technischen Museum der Pforzheimer Schmuck- und Uhrenindustrie. Info: www.schmuckmuseum.de.

Schloss Bruchsal

„Die Drachen sind los“ lautet der Name einer Sonderführung am 4. Januar, um 15 Uhr. Um „Allerhand Naschereien“ geht es dagegen am 7. Januar bei einer Sonderführung ab 15 Uhr.