Der KSC und sein Trainer Alois Schwartz haben die Lizenz für die 3. Liga erhalten. | Foto: dpa

Unterlagen passend eingereicht

KSC erhält Lizenz für die 3. Liga

Der Karlsruher SC hat vom Deutschen Fußball-Bund für die Saison 2018/19 die Lizenz für die 3. Liga erhalten. Das teilte der Verein am Mittwoch auf seiner Internetseite mit.

„Wir freuen uns sehr über diese gute Nachricht. Die Lizenzerteilung war durch die schwierigen Rahmenbedingungen mit einem großen Kraftakt verbunden. Ausdrücklichen Dank an alle, die mitgeholfen haben“, wird KSC-Präsident Ingo Wellenreuther in der Mitteilung zitiert. Es sei ein guter Tag für den Verein. Alle Unterlagen sollen laut KSC fristgerecht eingereicht worden sein.

Sandrock: Lizenz für die 3. Liga war Gemeinschaftsleistung

„Wir haben sowohl für die 2. Bundesliga als auch die 3. Liga die an uns gestellten Bedingungen und Auflagen erfüllt“, äußerte sich zudem KSC-Geschäftsführer Helmut Sandrock. Es sei das Ergebnis einer großartigen Gemeinschaftsleistung vieler Akteure.