Lukas Kwasniok bleibt vorerst beim KSC. | Foto: dpa

Verhandlungen gescheitert

KSC-Juniorentrainer Kwasniok geht doch nicht zu Aue

Anzeige

Lukas Kwasniok wird nicht Trainer des Fußball-Zweitligisten Erzgebirge Aue. Der 36 Jahre alte Fußballlehrer bestätigte den Badischen Neuesten Nachrichten, dass die Verhandlungen zwischen dem Drittligisten Karlsruher SC und dem Club aus Sachsen gescheitert sind.

„Die Vereine konnten sich nicht auf eine passende Ablöse einigen“, berichtete Kwasniok, der beim KSC die A-Junioren betreut und noch einen bis Sommer 2019 gültigen Vertrag besitzt. Dem Vernehmen nach soll der KSC auf eine Ablösesumme im unteren sechsstelligen Bereich gepocht haben. „Das ist schade, für mich wäre das eine sehr große Chance gewesen“, stellte Kwasniok fest.

Fußballlehrer-Lehrgang mit Note 1,0

Der Coach hatte den KSC um die Freigabe gebeten, um die Chance im Erzgebirge ergreifen zu können. Seinen Fußballlehrer-Lehrgang hatte Kwasniok im März 2018 mit der Note 1,0 abgeschlossen. Der KSC war vor kurzem erst in der Relegation an Aue gescheitert.