Torhüter Sven Müller wechselt zum KSC. | Foto: imago/xcdnx

Vom 1. FC Köln

KSC nimmt neuen Torhüter unter Vertrag

Anzeige

Der erste Neuzugang des Karlsruher SC für die kommende Saison in der dritten Liga ist Torhüter Sven Müller. Der 22-Jährige unterzeichnete im Wildpark einen Vertrag bis 2021. Das verkündete der KSC am Montagmittag in einer Pressemitteilung.

„Sven ist ein großes Torhütertalent und wir sind zuversichtlich, dass er bei uns im Torhüterteam unter Kai Rabe erfolgreich die nächsten Schritte gehen wird“, erklärte KSC-Sportdirektor Oliver Kreuzer. „Wir trauen ihm für die Zukunft eine Menge zu.“

Müller absolvierte bisher 54 Partien in der Regionalliga West. Er kam darüber hinaus bereits im Profiteam des 1. FC Köln zu je einem Einsatz in der Bundesliga und im DFB-Pokal.

„Der Verein hat sich sehr um mich bemüht. Und in den Gesprächen mit Oliver Kreuzer und Alois Schwartz habe ich sehr schnell gemerkt, dass es menschlich und sportlich passt“, äußerte sich Müller nach der Vertragsunterzeichnung. „Ich will mich hier weiterentwickeln und so gut es geht zum Erfolg der Mannschaft beitragen.“

Der langjährige KSC-Keeper Dirk Orlishausen hatte seine Karriere nach der verlorenen Relegation gegen den FC Erzgebirge Aue beendet. Er arbeitet in Zukunft als Torwarttrainer bei Hansa Rostock.

Sven Müller wurde 1996 in Köln geboren. Der 1,90 Meter-Mann wiegt 82 Kilo. Seine künftige Rückennummer beim KSC wird noch festgelegt.