"Pyromenal": Die KSC-Fans haben der Mannschaft am Samstagabend in Karlsruhe einen denkwürdigen Empfang bereitet.
"Pyromenal": Die KSC-Fans haben der Mannschaft am Samstagabend in Karlsruhe einen denkwürdigen Empfang bereitet. | Foto: Anderer

Achtseitige Sonderbeilage

KSC-Profis feiern die Nacht durch und erleben Fan-Ekstase

Anzeige

Am Sonntagfrüh um sechs Uhr trudelten die letzten Party-Nachrichten in der teaminternen WhatsApp-Gruppe des KSC ein. Eine sehr lange Aufstiegsparty lag hinter den Zweitliga-Aufsteigern. „Die Stimmung war bei allen so, wie es sich nach dem Aufstieg gehört“, schmunzelte Daniel Gordon, der sich bereits um halb drei Uhr nachts verabschiedet hatte.

Nach dem Empfang durch die rund 1.000 Fans im Wildpark waren die KSC-Profis mit dem Bus zunächst in Ginas Pizzabar gefahren und im Anschluss zur Aufstiegsparty in den „La Louve“-Nachtclub  gegangen. Dort wurde – teils noch immer in den Aufstiegsshirts – abgefeiert, als ob es kein Morgen gäbe.

Die Badischen Neuesten Nachrichten berichten in ihrer Ausgabe am Montag, 13. Mai, in einer achtseitigen Sonderbeilage über den Aufstieg des KSC – unter anderem mit weiteren Eindrücken von der Partynacht, zahlreichen Stimmen der Spieler, einem großen Porträt von Torjäger Marvin Pourié und einem ausführlichen Interview mit Sportchef Oliver Kreuzer. Die digitale Ausgabe der BNN kann unter diesem Link 14 Tage lang kostenlos getestet werden.

Vorglühen bereits in Münster

Das stundenlange Vorglühen hatte bereits in der Kabine im Preußenstadion begonnen. Wasser- und Bierduschen, laute Musik und ausgelassenes Tanzen – natürlich samt Kopfrasur – machten den Anfang. Damian Roßbach wurde das Haupt geschoren. „Was sein muss, das muss sein“, lachte „Friseur“ Marco Thiede.

Auch auf der Fahrt nach Karlsruhe ging es dann feuchtfröhlich weiter. DJ Marc Lorenz ließ die Musik durch den Mannschaftsbus schallen und bei den Zwischenstopps auf Raststätten feierte man kurz auch mit den Fans, die im Buskonvoi ihre Aufstiegsmannschaft begleiteten.

Fans begeistern Profis beim Empfang in Karlsruhe

Dass ihr Aufstieg von der Dritten in die Zweite Liga solch eine Partystimmung bei den Anhängern auslösen würde, hatten die Profis nicht erwartet. So hingen sie fasziniert an den Fenstern ihres Mannschaftsbusses und filmten und fotografierten den Pyro-Empfang durch die KSC-Fans im Wildpark.

Zum Aufstieg des KSC gibt es auf bnn.de zahlreiche Beiträge: neben den schönsten Jubelbildern finden sich dort ein Zeitstrahl mit den bedeutendsten Wegmarken in dieser Saison sowie ein Kommentar mit dem Titel „Mühsam, aber verdient“. Unter bnn.de/ksc gibt es stets die neuesten Nachrichten rund um den Verein.

Hilfe zum BNN-Newsletter

Datenschutzerklärung