Der KSC-Fanshop im Wildpark.
Der KSC-Fanshop im Wildpark. | Foto: Rastätter

Nur 3.750 Karten für KSC-Fans

KSC-Tickets gegen VfB Stuttgart sind ausverkauft

Anzeige

Knapp 3.750 Tickets für das KSC-Auswärtsspiel gegen den VfB Stuttgart gingen am Mittwochmorgen an KSC-Mitglieder und Dauerkarteninhaber. Damit ist das Kontingent ausgeschöpft. Normalerweise gibt es in Stuttgart rund 6.000 Karten für Gästefans, aufgrund der Randalen von KSC-Fans beim vergangenen Derby bleibt am 24. November jedoch ein Block leer.

Als Ordner Jens Engelmann mit seinem Kollegen Günter Krüger gegen 8.45 Uhr zum Fanshop im Karlsruher Wildparkstadion kam, warteten bereits knapp 500 Fans davor. „Es lief alles friedlich ab“, sagt Engelmann, der sonst Ordner im N-Block ist.

Mehr zum Thema: Geisterspiel für den KSC gegen Dresden

Um 10.30 Uhr waren die Tickets weg

Es war sein erster Einsatz beim Kartenvorverkauf. Lediglich einige Fans seien enttäuscht und verärgert gewesen, als es gegen 10.30 Uhr dann keine Tickets mehr gab. Um 9 Uhr öffnete der Vorverkauf im Fanshop.

Jens Engelmann und Günter Krüger (von links) waren beim Kartenvorverkauf als Ordner im Einsatz.
Jens Engelmann und Günter Krüger (von links) waren beim Kartenvorverkauf als Ordner im Einsatz. | Foto: Rastätter

Jedes KSC-Mitglied und jeder Dauerkarteninhaber konnte zwei Tickets erwerben. Da alle Karten verkauft wurden, gehen keine Tickets in den freien Verkauf. Die Vorfreude bei den KSC-Anhängern ist groß. Sie werden mit Autos, Bussen und Zügen ins rund 80 Kilometer entfernte Stuttgart reisen.

Auch interessant: KSC entschuldigt sich für Randale in Stuttgart