Fabian Schleusener, mit 17 Treffern in der vergangenen Saison bester Torjäger des Karlsruher SC, verlässt die Fächerstadt und wird von seinem Stammverein SC Freiburg ein Jahr an SV Sandhausen ausgeliehen. | Foto: Sebastian Kahnert/dpa

Neuzugang Martin Röser

KSC-Torjäger Fabian Schleusener wechselt zum SV Sandhausen

Anzeige

Fabian Schleusener, mit 17 Treffern in der vergangenen Saison bester Torjäger des Karlsruher SC, verlässt die Fächerstadt und wird von seinem Stammverein SC Freiburg für ein Jahr an den SV Sandhausen ausgeliehen. Das teilte der Zweitligist aus dem Nordwesten Baden-Württembergs am Dienstag bei Twitter mit.

Dem Tweet ist unter anderem ein Bild angehängt, das Schleusener mit SVS-Geschäftsführer Otmar Schork zeigt, wie sie ein Sandhausen-Trikot halten.

KSC: Situation von Fabian Schleusener war bekannt

Vonseiten des KSC hieß es auf BNN-Anfrage, es sei immer klar gewesen, dass Schleusener nach der Saison 2017/18 zu seinem Stammverein SC Freiburg zurückkehren werde. Ein solcher Spieler sei nur schwer zu halten in der 3. Liga.

Matthias Bader wechselt nach Köln

Ebenfalls wurde am Dienstag bekannt, dass Matthias Bader seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängert und zum 1. FC Köln in die 2. Liga wechselt.

„Ich habe in den zwölf Jahren beim KSC so viel erlebt. Danke an alle, zum Beispiel an Fans, Jugendtrainer und Betreuer, die mich bis hierhin unterstützt haben. Jetzt wartet eine neue Herausforderung auf mich“, wird der 20-jährige Bader auf der Homepage des Vereins zitiert.

„Wir wünschen Matze alles Gute, er hat sich entschieden, den nächsten Schritt zu gehen“, erklärte KSC-Sportdirektor Oliver Kreuzer in derselben Mitteilung.

Martin Röser kommt nach Karlsruhe

Aber der Karlsruher SC konnte auch einen Neuzugang mitteilen: Martin Röser spielt jetzt in der Fächerstadt. Der 27-jährige offensive Außenbahnspieler kommt vom Halleschen FC und unterzeichnete einen bis Ende Juni 2020 datierten Vertrag.

„Martin kennt die 3. Liga sehr gut, er ist enorm schnell und kann flexibel sowohl links als auch rechts auf beiden Außenbahnen eingesetzt werden“, erklärte Kreuzer laut Pressemitteilung. „An ihm hatten viele Vereine Interesse. Wir hatten schon länger mit ihm Kontakt, und umso mehr freut es uns, dass es geklappt hat.“ Röser absolvierte bisher 76 Partien in der 3. Liga und erzielte dabei 15 Tore.

Bereits am Montag war bekannt geworden, dass Torwart Sven Müller vom 1. FC Köln zum KSC wechselt.