Ist er nicht schön? Dieser alte KSC-Trabi steht beim Fahrzeugmuseum Marxzell.
Ist er nicht schön? Dieser alte KSC-Trabi steht beim Fahrzeugmuseum Marxzell. | Foto: Hora

Blau-weiße Rarität

KSC-Trabi ist beliebtes Fotomotiv im Fahrzeugmuseum

Anzeige

Der alte KSC-Trabi, der beim Fahrzeugmuseum Marxzell auf dem Parkplatz in Richtung Pforzheim steht, zählt zu den beliebtesten Fotomotiven des Museums. „Das Fahrzeug mit Baujahr 86 ist vor allem bei KSC-Anhängern gefragt“, sagt Hubert Reichert, der die Einrichtung gemeinsam mit seinem Bruder in zweiter Generation leitet.

Mit dem Baujahr gehöre das Auto zu den älteren Jahrgängen der Pkw-Serie. Denn nur bis 1991 wurden Trabis hergestellt.

Seit 2003 steht der Trabi in Marxzell

Der 61-Jährige habe den KSC-Trabi bereits im Jahr 2003 erhalten und damals vor dem Verschrotten gerettet. Sein Vorbesitzer, Klaus Kretz, der auch Vorstand im Motorsportverein Blankenloch ist, hatte den blau-weißen Trabi geschenkt bekommen. Obwohl er ein paar Hundert Euro investiert hatte, fand sich damals kein Käufer.

Vor dem Verschrotten gerettet

Reichert, der heutige Besitzer, ist selbst kein Fußball- oder KSC-Fan. Er konnte es nur nicht ansehen, dass das besondere Modell in die Schrottpresse geriet. Leider hat er keinen überdachten Stellplatz für ihn.

Über 200 Fahrzeuge

Neben dem KSC-Trabi befinden sich rund 200 weitere Gefährte – darunter viele Raritäten – in dem Fahrzeugmuseum. Es hat täglich von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Im Jahr 2018 hatte das Museum 50-jähriges Jubiläum, die BNN berichteten: Oldtimer ohne Ende locken seit 50 Jahren ins Fahrzeugmuseum Marxzell