Das KSC-Spiel in Zwickau muss wegen des Schnees verschoben werden | Foto: KSC/GES

Zu viel Schnee!

KSC unterliegt dem Wettergott – Spiel beim FSV Zwickau ist abgesagt

Anzeige

Alle beim Karlsruher SC waren heiß auf den Ligastart nach der Winterpause, wurden aber am Samstagvormittag eiskalt erwischt: Schnee! Absage! Das KSC-Auswärtsspiel beim FSV Zwickau (Sonntag, 13 Uhr) muss witterungsbedingt verschoben werden.

Noch am Freitag hatte der Gegner des Karlsruher Sport-Clubs seine Fans dazu aufgerufen, mit Schneeschaufeln und Schubkarren bewaffnet den Zwickauer Stadionrasen vom Schnee zu befreien, um das Spiel stattfinden zu lassen.

Neuschnee

Über Nacht hatte es in Zwickau erneut zehn Zentimeter Neuschnee gegeben, berichtete KSC-Sportdirektor Oliver Kreuzer auf Anfrage der BNN. Und es schneit in Zwickau munter weiter.

Bereits während des Abschlusstrainings der Karlsruher Drittliga-Profis am Samstagmorgen hieß es abwarten, ob die Fahrt nach Sachsen überhaupt angetreten werden könne.

Bittere Absage

Kreuzer, der sich am Samstag bereits in Zwickau befand, fuhr gegen elf Uhr ins Stadion Zwickau, um sich selbst ein Bild von der Lage zu machen. „Es schaut schlecht aus“, so Kreuzers Ergebnis.

Nach einer Begehung des Rasens mit den Zwickauer Verantwortlichen, der Rasenkommission stand dann fest: Der Schnee im Stadion lässt kein ordentliches Spiel zu. So kam das offizielle Fazit bald danach: Die Partie des KSC muss abgesagt werden.

Die Mannschaft durfte ihr Gepäck wieder aus dem Bus räumen und wartet nun auf den Ersatztermin des DFB.

Bereits im Dezember 2017 musste sich der KSC dem Wettergott geschlagen geben. Damals war es das Spiel in Osnabrück, das wegen Schnee und Eis verschoben wurde.