Der Karlsruher SC hat am Freitagnachmittag seinen fünften Neuzugang für die Saison 2019/2020 präsentiert. Torhüter Marius Gersbeck wechselt von Hertha BSC Berlin nach Baden, er erhält zunächst einen Vertrag bis 2021.
Der Karlsruher SC hat am Freitagnachmittag seinen fünften Neuzugang für die Saison 2019/2020 präsentiert. Torhüter Marius Gersbeck wechselt von Hertha BSC Berlin nach Baden, er erhält zunächst einen Vertrag bis 2021. | Foto: KSC

Fünfter Neuzugang

KSC verpflichtet Marius Gersbeck als Torhüter

Anzeige

Der Karlsruher SC hat am Freitagnachmittag seinen fünften Neuzugang für die Saison 2019/2020 präsentiert. Torhüter Marius Gersbeck wechselt von Hertha BSC Berlin nach Baden, er erhält zunächst einen Vertrag bis 2021.

Gersbeck, der in der kommenden Saison die Rückennummer 35 tragen wird, stammt aus der Hertha-Jugend. Erfahrung im Profi-Bereich sammelte der 24-Jährige im Rahmen von Leihgeschäften beim Chemnitzer FC und danach beim VfL Osnabrück, wo er in zwei Spielzeiten als Stammtorhüter überzeugte.
In einer Mitteilung des Vereins äußert sich Gersbeck mit folgenden Worten zu seiner Verpflichtung: „Ich bin mit einem super Gefühl nach Karlsruhe gefahren. Die Gespräche mit Alois Schwartz und Oliver Kreuzer waren durchweg positiv. Außerdem kenne ich den Verein und die ganze Umgebung aufgrund der Fanfreundschaft zwischen Hertha und dem KSC bereits sehr gut.“

BNN