Die KSC-Viererkette soll für Sicherheit sorgen | Foto: Hora

Respekt vor Waldhof

KSC weiß um Wichtigkeit des Derbys

Anzeige

Eines war den Kiebitzen beim Abschlusstraining des Karlsruher SC vor dem Pokalfinale gegen den SV Waldhof Mannheim schnell klar: Auf die leichte Schulter nimmt der Karlsruher Aufsteiger die Partie am Sonntag (14 Uhr) nicht.

Die Viererkette des KSC, die auch die Ligaspiele weitestgehend alle bestritt, wird wohl auch am Sonntag für Sicherheit nach hinten sorgen. So spielten Marco Thiede, Daniel Gordon, David Pisot und Damian Roßbach am Samstagvormittag in der A-Elf.

Martin Röser, Marvin Wanitzek, Kyoung-Rok Choi und Sercan Sarerer spielten vor der Abwehrreihe, während im Sturm Saliou Sané und Marvin Pourie aufliefen.

Marc Lorenz, Janis Hanek, Manuel Stiefler und Alexander Groiß trainierten nicht mit. Die Fans freuen sich auf das letzte Spiel der Saison und hoffen auf einen Sieg ihrer Karlsruher.