KSC-Spieler Marc Lorenz wird behandelt Foto: Anderer

Angekommen in Österreich

KSC: Zwei Ausfälle zum Auftakt in Waidring

Anzeige

Beim Trainings-Auftakt im österreichischen Waidring konnte das Trainerteam des Zweitligisten Karlsruher SC alle 23 KSC-Feldspieler plus drei Keeper auf dem Platz begrüßen. Auch Martin Röser und Marc Lorenz machten mit – zunächst.

KSC-Spieler Marc Lorenz wird behandelt Foto: Anderer

Denn nachdem alle Fußballprofis ihre Brustgurte zur Leistungsüberwachung angezogen hatten, ließ Florian Böckler sie auf die Matte gehen. Dehnen und Gymnastik war nach der langen Anreise angesagt.

Im Anschluss ging es zur kurzen Einheit mit Ball. Das Elf gegen Elf jedoch machte der angeschlagene Röser nicht mit und brach auch die Ersatz-Einheit mit Böckler ab. Sein Knöchel wurde dick bandagiert und nur noch auf der Matte geübt.

KSC-Profi Martin Röser trainiert verletzt auf der Matte Foto: Anderer

Zwar spielte Lorenz einige Zeit mit den anderen Profis im Trainingsspiel mit, brach dann aber mit Problemen am Oberschenkel vorzeitig ab und wurde behandelt.