Matze Knop
Am Wochenende kommt Knop mit seinem neuen Comedy-Entertainment-Programm ins Rantastic in Baden-Baden-Haueneberstein. | Foto: Tobias Hase

Tipps zum Wochenende

Laute und leise Töne

Anzeige

Ganz schön was los: In der Region gibt es am Wochenende jede Menge zu erleben. Die Auswahl zwischen den Veranstaltungen ist groß. Musik, Film und Theater, zum Lachen, Weinen oder Feiern: Da ist für jeden ein Termin dabei. Jeden Donnerstag geben die BNN einen Ausblick, welcher Besuch sich lohnen könnte.

Für Märchenfreunde

An einem kalten Wintertag kurz vor Weihnachten erwischt der alte Farin das Straßenmädchen Jonka dabei, wie sie versucht, sein wertvollstes Buch zu stehlen. Farin ruft die Polizei, doch dann merkt er, dass Jonka ganz allein ist. Um sie zu trösten, erzählt er ihr eine Geschichte aus seiner persischen Heimat. Dabei werden die beiden selbst ein bisschen zu Helden, die sich gegenseitig aus ihrer vorweihnachtlichen Einsamkeit retten. Das ist die Geschichte des Theaterstücks „Das Königsbuch“, das auf einem gleichnamigen persischen Märchen basiert.

Die Theaterformation Tiyatro Diyalog bringt die Geschichte im Kulturzentrum Tempel, Hardtstraße 37a, in Karlsruhe auf die Bühne. An diesem Wochenende sind stehen drei Termine fest: Das Stück wird am Freitag, 14. Dezember, und am Samstag, 15. Dezember, jeweils um 11 Uhr und am Sonntag, 16. Dezember, um 15 Uhr aufgeführt. Es ist für Zuschauer ab fünf Jahren geeignet. Erwachsene zahlen 8 Euro Eintritt, Kinder bis 14 Jahre zahlen 6 Euro.

Für den Blick zurück

Das Jahr neigt sich dem Ende zu, und da gehören die zahlreichen Jahresrückblicke einfach dazu. Einen humorvollen Blick auf das politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche 2018 wirft die Hamburger Kabarettistin Helga Siebert. Sie tritt mit ihrem „Jahresrückblick Ultimo 2018“ am Freitag in der Orgelfabrik in Karlsruhe auf. Die Aufführung beginnt um 20.15 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr. Tickets gibt’s für 16 Euro (ermäßigt 14 Euro).

Für die Einstimmung aufs Weihnachtsfest

„Wenn es nach Plätzchen aus der Weihnachtsbäckerei duftet und die stille Nacht nicht mehr fern ist, dann machen wir die Herzen weit – für die Weihnachts-Wunder-Zeit!“ So lautet das Versprechen von Stefanie Wally und Alexander Weber für ihre Weihnachtsshow, das „Wally-Weber-Weihnachts-Wunder“, im Kulturhaus Osterfeld in Pforzheim. Dort wird gesungen, getanzt, verpackt und rezitiert – dazu schmettert die Christmas-Band „The Lamettas“ Weihnachtslieder aus aller Welt. Die Shows am Freitag und am Samstag beginnen jeweils um 20.30 Uhr. Der Eintritt kostet an der Abendkasse 16 Euro (ermäßigt 13 Euro).

Für junge Filmfreunde

„Das schönste Weihnachten überhaupt“ feiern Pettersson und Findus in dem gleichnamigen Kinderfilm. Pettersson, das ist der alte, etwas grimmige Mann mit dem großen Hut und der runden Brille, Findus ist sein frecher, quietschfideler Kater. Die beiden Figuren des schwedischen Kinderbuchautors Sven Nordqvist sind inzwischen auch auf den Fernsehbildschirmen und Kinoleinwänden angekommen. Der Film läuft am Freitag um 15 Uhr im Kellertheater in Rastatt (im Untergeschoss der Stadtbibliothek). Der Eintritt kostet 3 Euro. Der deutsche Spielfilm aus dem Jahr 2016 dauert 82 Minuten und ist für Kinder jeden Alters freigegeben. Empfohlen wird er für kleine Filmfreunde ab fünf Jahren.

Für Nachwuchs-Agenten

Normalerweise ist es ja gerade kein Qualitätsmerkmal, wenn Geheimagenten Weltberühmtheit erlangen – im Fall des Roman- und Filmhelden James Bond machen wir aber eine Ausnahme. Schon seit mehr als einem halben Jahrhundert prägt der britische Gentleman die Popkultur mit – und auch die Soundtracks der Filme gehören dazu. „Skyfall“, „Goldfinger“, „Live and let die“, Goldeneye“ – alles bekannte Popsongs. Markus Streubel (Gesang) und Markus Herzer (Klavier) präsentieren am Samstagabend im Theaterhaus Sandkorn in Karlsruhe eine humorvolle Hommage an die Hits aus 50 Jahren Bond – natürlich geschüttelt, nicht gerührt. „Mr. Bond – die Hoffnung stirbt zuletzt“ legt um 19.30 Uhr los, der Eintritt kostet 20,80 Euro.

Für Headbanger

Die schlechte Nachricht zuerst: Die Tickets für das Karlsruher Knockout-Metal-Festival 2018 sind ausverkauft. Die gute Nachricht: Fans der härteren Musik müssen nicht verzagen. Direkt im Anschluss an das Knockout steht in Karlsruhe das Knockdown-Festival im Terminkalender – und das Line-Up ist ähnlich gut. Am Sonntag rocken beim „härtesten Indoor-Festival in Süddeutschland“ in der Schwarzwaldhalle ab 12 Uhr mittags bekannte Bands der härteren Gangart wie Stick To You Guns, Caliban oder Emil Bulls die Bühne. Die Tickets kosten ab 50 Euro.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

+++ Vollständiges LINE-UP+++ @anygivenday vervollständigen das LINE UP für das Knockdown Festival 2018! Wir freuen uns wie Bolle, die Jungs aus NRW wieder in der Schwarzwaldhalle begrüßen zu dürfen! Zuletzt bei der ersten Auflage Knockdown Festival, sind die Lieben nun mit neuem Material wieder in Karlsruhe. Leider müssen wir euch mitteilen das Napoleon ihre Tour absagen mussten. Als Ersatz werden dafür die UK-Newcomer @acres_uk am Start sein! So und jetzt nochmal richtig auf die Mütze hauen! Tickets sichern bevor an Weihnachten wieder die EDV-Probleme der Großeltern gelöst werden müssen! #vollemöhreaufdiemütze #knockdownfestival #festival #hottest🔥 #day #in #winter

Ein Beitrag geteilt von KNOCKDOWN FESTIVAL (@knockdownfestival) am

Für Schenkelklopfer

Spätestens seit Matze Knop mit seinen Imitationen bekannter Fußballstars wie Franz Beckenbauer, Jürgen Klopp oder Lothar Matthäus im Fernsehen aufgetreten ist, ist sein Name in Comedy-Deutschland ein Begriff. Am Wochenende kommt Knop mit seinem neuen Comedy-Entertainment-Programm ins Rantastic in Baden-Baden-Haueneberstein. Frei nach dem Motto „Schütteln vor lachen statt klotzen und motzen“ lädt Knop zur „Humor-Revolution wider schlechte Laune, Unkerei und Tristesse“. Klingt einladend? Die Vorstellung am Sonntag beginnt um 18 Uhr (Einlass ab 16 Uhr), Eintrittskarten gibt es ab 25 Euro.