In Karlsruhe ist am Freitagmorgen eine Straßenbahn mit einem Lkw zusammengestoßen.
In Karlsruhe ist am Freitagmorgen ein Lkw mit einer Straßenbahn zusammengestoßen. | Foto: Reichelt

Karlsruhe

Lkw stößt mit Straßenbahn zusammen: 17 Menschen verletzt

Anzeige

In Karlsruhe ist am Freitagmorgen ein Lkw mit einer Straßenbahn zusammengestoßen. Nach Informationen der Polizei wurden dabei insgesamt 17 Personen verletzt. Der Unfall ereignete sich an der Straßenbahnhaltestelle Hardecksiedlung.

Eine Person soll vorübergehend unter der Straßenbahn gelegen haben. Dabei soll es sich jedoch nicht, wie zunächst angenommen, um einen Fußgänger handeln, der an der Kreuzung Pulverhausstraße und Otto-Wels-Straße gestanden haben soll.

Vielmehr sei der 47-Jährige ein Fahrgast gewesen. Durch den Zusammenstoß soll im Eingangsbereich der Straßenbahn eine Öffnung entstanden sein, durch die der Mann durchfiel. Er musste mit Hilfe eines Kranwagens befreit werden und schwebt in Lebensgefahr. Ebenfalls schwere Kopfverletzungen zog sich eine 44-Jährige in der S-Bahn zu.

Lkw vermutlich über Rot gefahren

Sowohl der Lkw- als auch der Straßenbahnfahrer erlitten mittelschwere Verletzungen, außerdem zwei weitere Personen. Elf Menschen wurden leicht verletzt.

Wie die Polizei am Mittag mitteilte, soll der Lkw-Fahrer über eine rote Ampel gefahren sein. Der Sattelzug soll aus der Pulverhausstraße, die Tram aus der Otto-Wels-Straße gekommen sein. Ein Sachverständiger werde den schweren Unfall rekonstruieren.

Bergungsarbeiten könnten noch lange dauern

Der Schaden wird auf rund 600.000 Euro geschätzt. Die Bergungsarbeiten laufen noch immer. Die Pulverhausstraße ist weiterhin gesperrt, es wird örtlich umgeleitet.

Bei dem Unfall sprang die Bahn aus den Gleisen, der Lkw geriet ins Gleisbett.

Bei der betroffenen Straßenbahn handelt es sich um eine Fahrt der Linie 1 in Richtung Karlsruhe-Durlach. Die 1 beginnt in Karlsruhe-Oberreut am Badeniaplatz. Laut dem Karlsruher Verkehrsverbund dauert die Störung dieser Linie noch bis circa 16 Uhr an, wie der KVV bei Twitter mitteilte.

 

Erinnerungen an den Unfall am Weinweg werden wach

Der Unfall an der Straßenbahnhaltestelle Hardecksiedlung weckt bei vielen Karlsruhern Erinnerungen an einen schweren Unfall im Jahr 2012. Damals wurde ein Auto nach einer Kollision mit einem anderen Pkw in die Haltestelle Weinweg geschleudert. Zwei Menschen starben.

Im Juni 2017 krachte außerdem ein Lkw bei der Abfahrt von der Südtangente in Richtung Mühlburg in eine Straßenbahn. Bei diesem Unfall wurden neun Personen verletzt.

BITTE NICHT VERWENDEN!!! und alternativ diesen Code in den Artikel einbetten:   Hilfe zum BNN-Newsletter Datenschutzerklärung