Fest
Beim Fest spielen in diesem Sommer unter anderem "Mando Diao" | Foto: Gress

„Confidence Man“ im Night Club

„Mando Diao“, „Gloria“ und Olli Schulz beim Fest in Karlsruhe

Anzeige

Die Macher von Das Fest lüften nun einen weiteren Teil des Geheimnisses: Am Fest-Freitag, 20. Juli, wird ab 21 Uhr die schwedische Band „Mando Diao“ auf der Hauptbühne stehen.

„Gloria“ spielen beim Fest

Am Samstag, 21. Juli, spielen „Gloria“. Und Olli Schulz, der am Freitagabend ein lange ausverkauftes Konzert im Tollhaus gab, steht am Festival-Sonntag ab 19.15 Uhr auf der Bühne.

Nach ihm folgen dann zum Fest-Abschluss ab 21 Uhr die „Simple Minds“. Ein Programm-Highlight, das die Festivalmacher schon zum Vorverkaufsstart im November verkündeten.

Festival war früh ausverkauft

Obwohl damals nur wenig vom Programm auf der Hauptbühne bekannt war, waren die Tickets für den Bereich am Hügel innerhalb weniger Tage vergriffen.
Noch immer sind einige Künstlernamen unter Verschluss. Der Topact am Samstag zum Beispiel wird erst später öffentlich werden.

Manches ist noch geheim

Zwar spielen einige Künstler gerne zu Spezialbedingungen in der Klotze. Wegen der Konkurrenz mit anderen Festivals dürfen die Auftritte jedoch mitunter erst spät verkündet werden.

Alle Freitag-Acts bekannt

Alle Fragezeichen beseitigt sind indessen am Festival-Freitag: Los geht es um 17.30 Uhr mit „Von wegen Lisbeth“.

„Bosse“ folgen um 19.10 Uhr. Um 21 Uhr übernehmen dann „Mando Diao“: „Good Times“ verspricht das aktuelle Album, das die Schweden 2017 veröffentlichten.

Unglaubliche Energie

Den Abschluss am Freitag bestreiten „Confidence Man“ im Night Club. Auch dieser Name wurde nun neu verkündet.

„Als transportable Party-Einheit versprühen ,Confidence Man’ von der Bühne jede Menge Spaß und eine unglaubliche Energie, die jedes Publikum zum hemmungslosen Tanzen treibt“, so die „Fest“-Macher.

Geschichtenerzähler

Für den Fest-Samstag sind erst zwei Künstler bekannt: „Losamol“ aus dem Allgäu spielen ab 23 Uhr im Night Club.

Ab 19 Uhr steht „Gloria“ auf der Bühne: Hinter dieser Band verbergen sich der Circus-HalliGalli-Moderator Klaas Heufer-Umlauf und der Wir-sind-Helden-Bassist Mark Tavassol. Sie gelten als Geschichtenerzähler mit einem sicheren Händchen für großen Pop.

Klassikfrühstück am Sonntag

Der Fest-Sonntag startet traditionell um 10.30 Uhr mit dem Klassikfrühstück. Um 15 Uhr spielen „Ibrahim Electric“: In den vergangenen anderthalb Jahrzehnten spielte sich das Orgeltrio aus Dänemark zu einer der erfolgreichsten europäischen Jazzformationen empor.

Gitarrist Niclas Knudsen, Hammond-Organist Jeppe Tuxen und Schlagzeuger Stefan Pasborg setzen auf einen High-Energy-Mix aus Jazz, Funk, Rock, Blues, Surf, experimentelle Klänge, 60er Jahre Psychedelic und Afro-Beat.

Olli Schulz war im Tollhaus

Sonntag-Abend-Act Olli Schulz verkündete seinen „Fest“-Auftritt bei seinem Gastspiel im Tollhaus am Freitagabend. Fernsehen, Radio, Internet: Olli Schulz erscheint omnipräsent.

Dabei kommt neben seinem Gesangstalent vor allem seine Begabung als Geschichtenerzähler zum Vorschein. 2003 veröffentlichte er sein Debütalbum „Olli Schulz & der Hund Marie“ und nun – im Februar – erschien mit „Scheiß Leben, gut erzählt“ das mittlerweile siebte Studioalbum von Olli Schulz, mit dem er aktuell durch die Republik tourt.

70 Prozent des Programms frei zugänglich

Kartenpflichtig ist nur der Bereich am Hügel. Insgesamt sind mehr als 70 Prozent des Programms frei zugänglich.

Im Kinder- und Kulturbereich mit Kulturbühne, auf der Feldbühne und DJ-Bühne sowie im Sportpark gibt es ein breites kulturelles Angebot, das von Performances für Kids über europäisch geförderten Musiknachwuchs bis hin zu bekannten DJs alles umfasst.