Marathon-Geschäftsführer Fried-Jürgen Bachl (links) im Gespräch mit dem dreifachen Baden-Marathon-Sieger Simon Stützel.
Marathon-Geschäftsführer Fried-Jürgen Bachl (links) im Gespräch mit dem dreifachen Baden-Marathon-Sieger Simon Stützel. | Foto: Bernd Kamleitner

Simon Stützel will antreten

Nach schwerem Unfall: Dreifacher Baden-Marathon-Sieger will Titel verteidigen

Anzeige

Kann Simon Stützel  am 23. September 2018 in Karlsruhe den vierten Baden-Marathon in Folge gewinnen? Nach einem schweren Unfall will der Lokalmatador auf jeden Fall an den Start gehen – und wieder gewinnen. „Das Feuer brennt“, sagte der Laufsportler den BNN.

Jahr lief nicht nach Plan

Dabei liefen die vergangenen Monate für den Langstreckenläufer alles andere als nach Plan. Zwei Tage nach dem letzten Erfolg beim Baden Marathon im September des vergangenen Jahres in Karlsruhe hatte sich Stützel den Fuß gebrochen und mit dem Training aussetzen müssen.

Kollision mit Fahrradfahrer

Richtig dramatisch wurde es vor  vier Wochen. Läufer Stützel  kollidierte  bei Wörth mit einem Fahrradfahrer und wurde schwer verletzt. Ihm wurde beim Unfall  die Bauchdecke aufgeschnitten und er kam mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Mannheim.  Wieder eine Trainingsunterbrechung.

Laufsportler gibt nicht auf

Doch der Wahl-Karlsruher, der auch für Eurosport bereits Marathon-Events kommentierte, will den Baden-Marathon noch nicht abschreiben. Die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Titelverteidigung sind aber nicht die besten. In den vergangenen zehn Monaten konnte Stützel gerade mal zwei Monate so trainieren wie er es gewohnt ist.

Ich will wieder als Schnellster im Ziel ankommen

Was ihm fehlen sind vor allem lange Läufe. Sein Ziel hat er dennoch klar vor Augen: „Ich will zum vierten Mal beim Baden-Marathon als schnellster Läufer im Ziel ankommen!“