Symbolbild: Unsere Fotomontage zeigt, wie es am Wochenende auf der Rheinbrücke aussehen könnte - eben ohne Autos.

Erhebliche Umwege drohen

Rheinbrücke Karlsruhe übers Wochenende gesperrt

Anzeige

Wegen Renovierungsarbeiten wurde die Karlsruher Rheinbrücke in der Nacht vom Freitag zum Samstag für den motorisierten Verkehr gesperrt. Die Sperrung soll bis Montagmorgen, 5 Uhr, dauern.

Am Samstagmorgen läuft auf der Rheinbrücke nach Angaben des Regierungspräsidiums alles nach Plan. Die Vollsperrung ist in Kraft und notwendig, um hochfesten Beton an der Baustelle einzubauen. Für motorisierte Verkehrsteilnehmer, die von Karlsruhe in die Pfalz oder auf dem umgekehrten Weg unterwegs sind, ergeben sich daraus erhebliche Umwege: Eine Umleitung ist in Richtung Germersheim ausgeschildert, wo über die B35 der Rhein gequert werden kann. In südliche Richtung besteht der nächste Übergang an der Staustufe Iffezheim, beziehungsweise ein paar hundert Meter weiter nördlich an der alten Brücke bei Wintersdorf.

Für Fahrräder bleibt der Weg frei

Alternativ können die Fähren zwischen Leopoldshafen und dem pfälzischen Leimersheim oder auch zwischen Neuburg und Neuburgweier in Anspruch genommen werden. Wer sich körperlich ertüchtigen will, nimmt das Rad, denn: Die Fahrradwege auf der Karlsruher Rheinbrücke sind von der Sperrung nicht betroffen.

Ab Montagmorgen sollte der Verkehr dann einspurig wieder rollen – zumindest bis Ostern. Dann ist die nächste Vollsperrung der Brücke geplant.

Hilfe zum BNN-Newsletter
Datenschutzerklärung

BNN