Probesitzen auf dem Marktplatz: Bürger können die neuen Bänke bewerten | Foto: jodo

Kommunalpolitik

Meinung der Bürger zu Bänken auf Karlsruher Marktplatz gefragt

Anzeige

Die ersten drei neuen Holzbänke tauchten am Montagmorgen auf, sie nutzten das bisschen Platz zwischen dem Modehaus Schöpf und den Pflasterarbeiten am Marktplatz. Es sind drei unterschiedliche Modelle mit dem klangvollen Namen „Comunitario“, sie unterscheiden sich durch die Größe der Rückenlehne – oder das Fehlen der Rückenlehne.

Auch die ersten noch nackten Beleuchtungsmasten stehen auf dem Marktplatz. Auch Pflanzgefäße sollen noch aufgestellt werden. Es geht um die künftige Möblierung des Platzes, wie sie vor Jahren beschlossen wurde.

All dies sollen die Bürger und Bürgerinnen nun kritisch anschauen und ihre Meinung darüber der Stadt mitteilen. Allerdings hat die aktuelle Bemusterung nichts mit der Debatte um mehr Grün für den Marktplatz zu tun. Bekanntlich läuft die technische Prüfung, ob Bäume am neu gestalteten Marktplatz noch möglich sind.

Mehr zum Thema: Wie man Innenstädte in Zukunft kühlen könnte – und wie das in Karlsruhe aussehen könnte

Stadtplanungsamt nimmt Meinungen entgegen

Bis zum 20. Oktober nimmt das Stadtplanungsamt unter der E-Mail-Adresse stpla@karlsruhe.de Anregungen entgegen. Das Stimmungsbild ist für die Diskussion im Planungsausschuss gedacht. Das Gremium möchte sich mit der Bemusterung selbst einen Eindruck verschaffen, um noch im Oktober über die Möblierung zu entscheiden.

Auch über das Beleuchtungskonzept für den Marktplatz und die Kaiserstraße wird beraten.