2.000 Quadratmeter Wintersport-Vergnügen bietet die Stadtwerke-Eiszeit auf dem Schlossplatz. Fans von Curling und Schlittschuhlaufen kommen hier auf ihre Kosten. | Foto: ONUK/Archiv

„Eiszeit“ in Karlsruhe

Noch freie Plätze beim Eisstock-Turnier

Anzeige

Zum bereits siebten Mal kämpfen am 17. Januar insgesamt 32 Teams um den Titel bei der diesjährigen Auflage des Karlsruher Eisstock-Turniers. Es findet auf der Stadtwerke „Eiszeit“ in direkter Nähe zum Schloss statt. Anmeldungen sind noch möglich. Ein paar Plätze sind nach Angaben der Karlsruhe Marketing und Event GmbH nach wie vor frei.

Geschick, Präzision und Teamgeist

Die Veranstaltung verspricht wieder spannend zu werden. In der Vergangenheit hatten sowohl die Teilnehmer, als auch die zahlreichen Zuschauer ihren Spaß. Ziel beim Eisstockschießen ist es, seinen Eisstock am nächsten an der so genannten Daube zu platzieren. Was zunächst einfach klingt, wird in der Praxis durchaus zu einer sportlichen Herausforderung. Geschick, Präzision und Teamgeist sollten die Teilnehmer jedenfalls mitbringen, um erfolgreich zu sein.

Anmeldung per Online-Formular

Für die besten Teilnehmer gibt es unter anderem Tickets für „Das Fest“ oder Gutscheine für Stadtrundfahrten mit dem HopOn/HopOff-Bus. In der Startgebühr von 50 Euro pro Vierer-Team und Tag ist die benötigte Ausrüstung bereits enthalten. Auch eine Einführung ins Eisstockschießen ist inbegriffen. Die Anmeldung ist bis zum 15. Januar auch per Online-Formular möglich. Das Turnier beginnt am 17. Januar um 17.30 Uhr.