Die Menschen im Südwesten zieht es in diesem Sommer ans Mittelmeer. In den Reisebüros ist die Nachfrage bereits groß. Gerade Griechenland ist ein beliebtes Ziel. | Foto: dpa

Urlauber zieht es in die Sonne

Regionale Reisebüros: Das sind die Urlaubstrends für 2019

Anzeige

In diesen winterlichen Tagen, in denen sich Schnee und Eis auch in weite Teile der Region ausgebreitet haben, sehnen sich viele bereits nach dem nächsten Urlaub. Zudem macht die Reisemesse CMT in Stuttgart ab diesem Samstag bis zum 20. Januar Lust auf Ziele in nahen und fernen Ländern. Januar ist ohnehin die klassische Frühbucherzeit, da zahlreiche Angebote nur bis zum Monatsende gültig sind. Die BNN haben Reisebüros in Bretten, Pforzheim, Karlsruhe und Bühl nach den Trends gefragt.

Urlaubsvorfreude im Südwesten

Die Menschen in der Region sind bereits in Urlaubslaune. „Wir hatten im Dezember und bisher im Januar eine hohe Nachfrage“, berichtet Christian Schlenker vom Reisebüro Albrecht in Karlsruhe-Durlach. Wie in den vergangenen Jahren sei bei den Kunden Spanien als Urlaubsziel sehr beliebt. Auch für Griechenland gebe es viele Anfragen.

Der absolute Favorit ist Griechenland.

Gleiches berichtet Julia Schechter vom Reiseland in Bretten: „Der absolute Favorit ist Griechenland mit den Inseln Kreta, Kos, Rhodos und Korfu.“ Viele Urlauber aus der Region gehen zudem auf Kreuzfahrt. Franziska Fader vom TUI-Reisecenter in Pforzheim sagt, dass es gerade in diesem Bereich viele „Wiederholungstäter“ gebe. Einige Routen seien häufig frühzeitig ausgebucht. Daher sind Buchungen schon bis ins Jahr 2020 möglich. Viele Kreuzfahrer zieht es hierbei zu den deutschen Reedereien.

Touristen besuchen die Akropolis in Athen. Griechenland ist auch 2019 ein beliebtestes Reiseziel. | Foto: Gambarini/dpa

Türkei, Ägypten und Tunesien im Aufschwung

Reiseländer, die zuletzt von den Deutschen seltener angesteuert wurden, erleben indes ein Comeback: Dies betrifft besonders die Türkei, Ägypten und Tunesien. „Sicherheit ist dort zwar ein Thema, manche Kunden sagen aber, dass diese Länder eine Überlegung Wert sind, wenn das Preis-Leistungsverhältnis stimmt“, berichtet Schechter.

Alleinlebende und Paare ohne Kinder zieht es zudem auch nach Kanada, weiß Sabine Meier vom Derpart Reisebüro in Bühl: „Familien entdecken hingegen Nordeuropa.“ Großbritannien und Schottland seien hierbei gefragt.

Der Strand von El Arenal, einem der Hauptziele für deutsche und niederländische Touristen während der Sommersaison auf Mallorca.
Der Strand von El Arenal, einem der Hauptziele für deutsche und niederländische Touristen während der Sommersaison auf Mallorca. | Foto: Margai/dpa

Zwei Drittel der Deutschen will 2019 im Ausland Urlaub machen

Die Urlaubsplanungen in unserer Region unterscheiden sich nicht vom bundesweiten Trend: Laut Deutschem Reiseverband (DRV) stehen in den Sommerferien die klassischen Ziele rund ums Mittelmeer hoch im Kurs. Diese Reiseländer – zu denen unter anderem auch die in Baden beliebten Ziele Spanien und Griechenland zählen – vereinen rund 70 Prozent der bisher gebuchten Sommerumsätze. Dies belegen Daten von GfK Travel Insights. Laut DRV verbringen zwei Drittel ihre freien Tage im Ausland, ein Drittel plant, hierzulande Urlaub zu machen.