Auf der A5 bei Karlsruhe hat es am Sonntagabend gekracht. | Foto: Einsatzreport24

Sieben Verletzte

Vier Fahrzeuge krachen auf A5 bei Karlsruhe ineinander

Anzeige

Auf der A5 bei Karlsruhe ist am Sonntagabend gegen 17 Uhr ein schwerer Unfall passiert. Vier Fahrzeuge krachten ineinander. Sieben Personen wurden leicht verletzt. Zwischenzeitlich waren zwei Fahrstreifen gesperrt und es staute sich mehrere Kilometer zurück.

Nach Angaben der Polizei krachte es zwischen dem Dreieck Karlsruhe und der Ausfahrt Karlsruhe Mitte in Fahrtrichtung Frankfurt. Ein 18 Jahre alter Fahrer sei am Sonntag aus Unachtsamkeit mit seinem Auto in das vorausfahrende Fahrzeug gekracht. Dieses hatte zuvor verkehrsbedingt abgebremst, sagte ein Sprecher der Polizei.

Bei dem Zusammenstoß sei der abbremsende Wagen dann auf zwei davor fahrende Autos gestoßen. Sieben Personen erlitten Verletzungen. Sie kamen in Krankenhäuser.

Auf der A8 aus Pforzheim kommend staute es sich rund sieben Kilometer bis auf Höhe Mutschelbach zurück. Auf der A5 aus Richtung Basel kommend ging ab Ettlingen nichts mehr. Inzwischen ist die Strecke wieder frei.

Anmerkung: Am Sonntag hatten wir unter Berufung auf die Polizei zunächst von fünf verletzten Personen berichtet. Die Polizei hat am Montagmorgen die Zahl der Verletzten auf sieben korrigiert. 

BNN/ots/dpa-lsw